Mafia & Co

Ende Party

Ranghohes Mafia-Mitglied auf Ibiza gefasst

09.09.14, 13:11

Die spanische Polizei hat ein ranghohes Mitglied der italienischen Mafia auf der Party-Insel Ibiza verhaftet. Der 53-Jährige habe sich dort seit einigen Monaten aufgehalten und sei in der Nähe seiner Wohnung gefasst worden, teilte die Policía Nacional am Dienstag mit.

Der Mann war mit einem europäischen Haftbefehl gesucht worden. Die Vorwürfe gegen ihn lauten auf Beteiligung an einer kriminellen Organisation, Waffenhandel, Erpressung und Brandstiftung.

Der Verdächtige hat den Erkenntnissen der italienischen Behörden zufolge zwischen 1990 und 2002 einer Gruppe der aus Neapel und Umgebung stammenden Camorra-Clans angehört. Er habe vor allem für die Finanzen und die Waffen der Organisation gesorgt. Die Gruppe D'Agostino-Panella sei auch vor Mord nicht zurückgeschreckt. Zudem handelte sie den Angaben der Polizei zufolge mit Drogen. (aeg/sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Cosa Nostra erschiesst ehemaligen Mafia-Boss auf offener Strasse

Einen Tag vor den Gedenkfeiern anlässlich des 25. Jahrestages der Ermordung des Mafia-Jägers Giovanni Falcone hat die Cosa Nostra auf Sizilien einen prominenten Mafia-Boss getötet. Giuseppe Dainotti wurde am Montag in Palermo von einem Motorrad aus erschossen.

Auf den 67-Jährigen, der mit einem E-Bike unterwegs war, wurden wenige hundert Meter vom Justizpalast entfernt mehrere Pistolenschüsse abgefeuert, berichteten italienische Medien. Die Polizei sprach von einer regelrechten «Hinrichtung». …

Artikel lesen