Manchester City

Mit der WM hatte es nicht geklappt

Fernando geht von Porto zu Manchester City

25.06.14, 22:00

Für 15 Millionen Euro wechselt der 26-jährige Brasilianer Fernando vom FC Porto zu Manchester City. Fernando gilt als defensiver Mittelfeldspieler mit brillanter Übersicht. Für Porto spielte er seit 2008. Der portugiesische Verband wollte Fernando in seine aktuelle WM-Mannschaft integrieren. Die FIFA legte aber das Veto ein, weil Fernando zum massgebenden Zeitpunkt noch nicht die portugiesische Staatsbürgerschaft besass. (tom/si)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Shaqiri zwirbelt Freistoss rein – Meister Leicester startet mit Niederlage bei Aufsteiger Hull

Der englische Meister Leicester City ist mit einer Niederlage zur Titelverteidigung gestartet, es gab ein 1:2 bei Hull City. Besser kam Natistar Xherdan Shaqiri aus den Startlöchern: Mit einem schönen Freistosstreffer.

Dank einem wunderbaren Freistosstor von Xherdan Shaqiri holte Stoke City zum Saisonstart einen Punkt in Middlesbrough. Der Schweizer Offensivspieler glich nach 67 Minuten die Führung des Heimteams aus.

Stokes Trainer Mark Hughes verriet nach dem Spiel, dass Shaqiri möglicherweise kurz vor der Auswechslung gestanden war. «Wir waren in der Situation, etwas zu tun müssen. Und er war bestimmt einer der Spieler, der eine Option für einen Wechsel war.»

Meisterschafts-Anwärter Tottenham kam ebenfalls zu …

Artikel lesen