Mountainbike
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Velofahren extrem

Wenn Sie dieses Video schauen können, ohne einmal nach Luft zu schnappen, dann sind Sie sehr abgebrüht

09.10.14, 10:46

Von der Red Bull Rampage in Utah haben wir Ihnen schon ein paar sehr krasse Videos gezeigt. Und weil es Ihnen so gut gefallen hat, zeigen wir Ihnen heute noch eines. Ein sehr, sehr krasses:

Das erinnert uns doch an die crazy Fahrt des Schotten Danny MacAskill, der kürzlich mit seinem Bike auf einen Berg hoch und hinten wieder runter fuhr:

Video: Youtube/cutmedia1

(lue)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hacker nehmen Olympiasieger ins Visier: Medizinische Akten von Cancellara und Schurter publiziert

Die Hacker-Gruppe «Fancy Bears» hat weitere Dokumente veröffentlicht, welche sie bei der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA erbeutet hat. Erstmals sind auch die Namen zweier Schweizer Sportler auf der Liste: Fabian Cancellara und Nino Schurter.

Zwei Schweizer Olympiasieger von Rio de Janeiro gehören zur neusten Gruppe von Sportlern, von denen die Hacker-Gruppe «Fancy Bears» medizinische Details veröffentlicht hat. Fabian Cancellara und Nino Schurter befinden sich auf der 43 Athleten zählenden Liste, die damit insgesamt nun 107 Namen stark ist. Auf ihr werden Sportler aufgeführt, welche dank einer Ausnahmegenehmigung (TUE genannt) Medikamente legal einnehmen durften, die eigentlich auf der Dopingliste stehen.

Zeitfahr-Olympiasieger …

Artikel lesen