Musig im Pflegidach
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Maz bei musig im pflegidach, Muri

Maz von Snarky Puppy bei «Musig im Pflegidach», Muri foto: Christoph biegel

Der singende Trompeter – Mike «Maz» Maher von Snarky Puppy ist ein grosser Entertainer

Vergangenen Sonntag heizte der Sänger Mike «Maz» Maher und seine Band MAZ den fast vollen Pflegisaal in Muri mit rhythmischem Jazz kräftig ein. Die Zuschauer waren begeistert.

Lisa Urzola*



* Die Autorin ist Schülerin an der Kanti Wohlen. Im Rahmen ihres Deutschunterrichts verfassen die Schüler auch Konzertberichte, die in die Note einfliessen.

«Ich war sehr nervös», gab Maz nach dem Konzert im Interview zu. Das lag vor allem daran, dass er während der 7-wöchigen Tour mit der Band Snarky Puppy als Trompetenspieler unterwegs war und nicht wie an diesem Abend, als Sänger. «Ich habe schon seit einer ganzen Weile nicht mehr gesungen», bemerkte er. Die Tour mit Snarky Puppy endete in Polen, einen Tag vor dem Auftritt im Freiamt.

Maz bei «Musig im Pflegidach», Muri

Musiker aus allen Ländern

Die Band MAZ besteht in der Regel aus Snarky-Puppy-Mitgliedern. Wenn diese gerade nicht zur Stelle sind, werden andere talentierte Musiker für die Auftritte angeheuert. So auch am Sonntagabend. Die insgesamt sieben Musiker trafen sich erstmals einen Tag vor dem Konzert im Pflegidach. Die beiden Backgroundsängerinnen Emma Divine und Hannah Nicholson sind für den Auftritt sogar extra aus Manchester in die Schweiz gereist.

«Ich war sehr nervös.»

Maz in Muri

Auch Jamie Peet, der an den Drums für eine grossartige Stimmung im Publikum sorgte, war einen Tag zuvor noch in Amsterdam und Sébastien Levanneur, der Bassist, in Paris. Bob Lanzetti und Justin Stanton, Gitarrist und Keyboarder, waren neben Maz die einzigen aus der bekannten Band Snarky Puppy, mit der sie bereits einmal in Muri aufgetreten sind und die seither bereits zwei Grammys gewonnen hat.

Das Publikum schien von Maz‘ Aufregung nicht viel mitbekommen zu haben, denn der 34-jährige Sänger überspielte die Nervosität professionell mit seiner lockeren Art und vielen harmonischen Klängen. «They’re killing it!» (dt. «Sie rocken es!»), lobte Maz seine Musiker später auf der Bühne.

Musikalische Familie

Auch Maz‘ Grossmutter ist musikalisch begabt. Sie sei Sängerin und Pianistin, erklärte er gelassen. Sein jüngerer Cousin beschäftigt sich ebenfalls gerne mit der Musik und spielt Drums, Bass und Gitarre. Bei der Frage, was Maz neben der Musik mache, lachte er und meinte: «Nichts, schlafen.» Danach erzählte er aber von seinen sportlichen Aktivitäten, wie Frisbee und Skifahren (was er übrigens auch gerne in der Schweiz machen würde, wenn er denn die Möglichkeit dazu hätte).

Maz von Snarky Puppy bei «Musig im Pflegidach», Muri

Play Icon

Video: YouTube/Stephan Diethelm

Gebanntes Publikum

Die Songs der Band variierten von ruhig und sanft, bis hin zu lauten Schlagzeug-Grooves und starkem, klaren Gesang. Die Zuschauer wirkten im einen Moment wie gebannt und im anderen sah man sie begeistert den Kopf im Takt bewegen.

Besonders viel Stimmung brachte eines der letzten Lieder, das den Titel «Come On Sista» trägt. Marlène Nogara, Vizepräsidentin vom Stiftungsrat Murikultur und Zuschauerin, lobte Maz' differenzierten Gesang sehr, der sich durch seine weiche, aber auch raue Stimme bemerkbar machte. Marlis Köpfli, eine weitere Zuschauerin, gefielen besonders die Emotionen, die der Sänger in seine Lieder steckte und das Gemisch aus Jazz, Blues, Rock und Funk. Alles in Allem also ein gelungener, musikalischer Abend mit viel Begeisterung seitens des Publikums.

Das könnte dich auch interessieren:

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Gregoire Maret und Edmar Castaneda – ungewöhnliche Instrumente gut kombiniert

Das Gregoire Maret und Edmar Castaneda Duo überzeugte im Pflegidachsaal Muri. Mit Mundharmonika und Harfe verführten sie das Publikum mit harmonischen Jazzklängen in eine andere Welt.

* Die Autorin ist Schülerin an der Kanti Wohlen. Im Rahmen ihres Deutschunterrichts verfassen die Schüler auch Konzertberichte, die in die Note einfliessen.

Genau zur Saisonhälfte war im Pflegidach Muri ein ganz besonderes Jazz-Duo zu Gast. Gregoire Maret (Mundharmonika) und Edmar Castaneda (Harfe) brachten am Sonntagabend das Publikum mit ihrer ungewöhnlichen Instrumentenkombination zum Staunen. Mit flinken Fingern und langem Atem spielte das Duo fröhliche, dynamische Klänge und liess die …

Artikel lesen
Link to Article