Musik

4,6 Milliarden Klicks: «Despacito» stellt neuen Streaming-Rekord auf

19.07.17, 16:01 19.07.17, 16:34

Der Song «Despacito» hat laut Universal Music mit 4,6 Milliarden Klicks einen Streaming-Weltrekord aufgestellt. Der Hit der puerto-ricanischen Musiker Luis Fonsi und Daddy Yankee war im Januar herausgekommen. In der Schweiz führt er seit Wochen die Single-Charts an.

Legen wir noch ein paar Klicks drauf: Despacito von Luis Fonsi. Video: YouTube/LuisFonsiVEVO

«Streaming hat dazu beigetragen, meine Musik in jeden Winkel der Erde zu bringen», wurde Luis Fonsi in der Mitteilung zitiert. Die bisherige Bestmarke hielt Justin Bieber mit 4,38 Milliarden Abrufen für den Hit «Sorry» (2015). Der kanadische Popstar hatte durch ein im April erschienenes Remix auch massgeblichen Anteil am Erfolg von «Despacito». (cma/sda/dpa)

Lo & Leduc bestreiten das schwierigste Music-Quiz der Welt

6m 24s

Lo & Leduc bestreiten das schwierigste Music-Quiz der Welt

Video: watson/Laurent Aeberli, Nico Franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

Die neue Standseilbahn am Stoos wird gerade ziemlich abgefeiert – auf der ganzen Welt

LOL, der Führer: So haben die Deutschen über die Nazis gelacht

Geheimes UFO-Programm enthüllt – Video zeigt, wie US-Kampfjets ein «Raumschiff» verfolgen

«Oh nein, bitte nicht der ...» – mein erstes Mal an einer Kuschelparty

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
10
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Natürlich 19.07.2017 19:30
    Highlight Mich interessiert vor allem wie ein solcher Hype entsteht.
    Ich meine, klar, es ist gut produziert und absolut mainstreamtauglich.
    Aber weshalb hat es gerade dieser Song geschafft?
    7 0 Melden
  • EMkaEL 19.07.2017 17:03
    Highlight Und kein einziger Klick von mir.. 😆😈
    31 2 Melden
  • K3tsch 19.07.2017 16:49
    Highlight Lustig, seit ich kein Radio mehr höre gehen solche Songs an mir vorbei (zum Glück). Das Video hat tatsächlich 4,6 Mia. Klicks und ich sehe es heute zum ersten Mal. xD
    29 3 Melden
    • Natürlich 19.07.2017 19:29
      Highlight Ich höre ebenfalls kein Radio, habs aber trotzdem mitbekommen.
      Ich weiss ja nicht in welchem kaff man leben muss um diesen Song noch nie gehört zu haben😂
      Youtube, facebook usw.
      Und dann jeden tag noch irgendwelche remixes und cover versionen.
      5 1 Melden
    • K3tsch 20.07.2017 07:48
      Highlight @Natürlich: Ich habe ihn mir bewusst auch nie angehört, da ich sowieso Brechreiz kriege bei Reggaeton-artigen Songs.
      0 0 Melden
  • Pasch 19.07.2017 16:44
    Highlight Klickfarm!!
    10 2 Melden
  • Fidelius 19.07.2017 16:14
    Highlight Diese Zahlen sind doch getürkt. Das kann nie und nimmer stimmen.
    9 10 Melden
    • Bijouxly 19.07.2017 19:12
      Highlight Es geht ja nur um die Klicks, nicht die Anzahl Menschen :)
      10 0 Melden
    • plaga versus 19.07.2017 20:20
      Highlight Es gibt doch die Repeat-Funktion...
      1 0 Melden
  • Chääschueche 19.07.2017 16:13
    Highlight 🤢🤢🙏
    5 3 Melden

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Die Suche nach der Antwort, was die 00er Jahre toll machten: Eine hoffnungslose Sitzung mit fünf Traktanden.

Die 80er haben uns Lederjacken geschenkt. Die 90er das Tamagotschi. Und damals in den 80ern, da gab's die Jugendrevolten und in den 90ern den exzessiven Techno. Und Lava Lampen!

Wir haben ein Bild vor Augen, wenn wir an die Dekaden denken, die 20, 30, 40 Jahre zurückliegen. Aber haben wir das auch von der letzten? Von den sogenannten Nullerjahren?

Es scheint, als ob kollektive Nostalgie erst dann einsetzt, wenn das Populäre die Übergangsphase des peinlichen Belächelns durchgestanden hat und …

Artikel lesen