Musik

Rockt auch mit Handicap: Axl Rose gestern Abend in Lissabon. 
Bild: Armando Franca/AP/KEYSTONE

Mit gebrochenem Fuss: Axl Rose feiert gelungenen Einstand als Frontmann von AC/DC

08.05.16, 02:40 08.05.16, 03:23

Axl Rose, Frontmann der Rockband Guns N' Roses, hat einen gelungenen Einstand als Sänger von AC/DC gefeiert. In Lissabon wurden Rose und die australische Hardrock-Gruppe am späten Samstagabend zum Start des europäischen Teils der «Rock und Bust»-Welttournee bejubelt.

Ein gebrochener Fuss zwang den 54-jährigen Rose allerdings, das Open-Air-Konzert in der portugiesischen Hauptstadt auf einem Stuhl zu absolvieren. «Wie schön, hier zu sein», rief der Rocker, als er die Bühne betrat. Das Publikum reagierte stürmisch, als Rose lautstark alte AC/DC-Hits wie «Back in Black» oder «Thunderstruck» interpretierte.

«Hells Bells»: Gesungen von Axl Rose. YouTube/Milton Teixeira

Rose sprang ein, nachdem AC/DC mitten in der USA-Tour auf Stamm-Sänger Brian Johnson verzichten musste. Der 68-Jährige hatte Anfang März von den Ärzten eine Hiobsbotschaft erhalten: Wenn er nicht sofort eine Pause einlege, drohe ihm der Verlust seines Gehörs. Die Rocker hatten daraufhin die nächsten Konzerte ihrer Tour abgesagt. Mitte April präsentierten sie dann Axl Rose als Ersatzsänger.

Viele Fans in Lissabon waren mit Roses Auftritt zufrieden. «Er hat grossen Respekt für die Band, und er hat die Stimme dafür», sagte der 48-jährige Paulo Dias. Der Spanier Francis Vega war extra von den Kanarischen Inseln angereist: «Man kann Brian Johnson nicht ersetzen, aber Axl Rose ist ein guter Sänger», urteilte der Fan.

Mit mehr als 200 Millionen verkauften Alben weltweit gilt AC/DC als eine der grossen Bands der Musikgeschichte. Die Gruppe präsentiert sich mit ihrer neuen Formation am 29. Mai im Stade de Suisse in Bern. (cma/sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«Neuer Hitler im Nahen Osten»: Saudischer Kronprinz bin Salman schlägt harsche Töne an

Aargauer Lehrer wegen Sadomaso-Sexspiels mit 13-Jähriger verurteilt

Peinlicher Design-Fail: Apples 109-Franken-Hülle für das iPhone X verdeckt das Mikrofon

Das sind die zehn Reichsten der Schweiz – erstmals dabei: die Blochers

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 09:03
    Highlight Ich seh das biz wie der Fan im Interview. War ziemlich offen für das Experiment. Axl hat auch eine passende Stimme. Aber in meinen Ohren klappt das nicht. Musste mir anschliessend das Original reinziehen, um den Axl-Schaden wieder loszuwerden und die Welt ins Reine zu rücken.
    11 9 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 10:52
      Highlight Das hat man damals auch gesagt, als Brian Johnson Bon Scott ersetzte.
      17 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 12:16
      Highlight Da kann ich nicht mitreden. Bin nicht irgendwie Fan oder so. Hab nur ein paar Lieder aus jüngeren Jahren immer noch im Ohr :-)
      1 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 15:39
      Highlight Ein Fan bin ich auch nicht. Ich war damals eher auf der Black Sabbath, Motörhead oder Iron Maiden Schiene. Lang ists her.. :)
      3 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 16:28
      Highlight Ich bin mit Deep Purple aufgewachsen. Und damit mein ich die Zeit vor der Neugründung :-)

      Irgendwie ging dann - völlig unerklärlich - von einem Tag auf den anderen der Vorhang runter und ich konnte mit solcher Musik nur noch ganz am Rand was anfangen. Das war anno 1983.
      Seither sag ich es so: Mit Metal, Modern Jazz, Schlager und Joddelgüger kann ich nicht. Alles andere ist abhängig von der Situation. Meist höre ich Zeugs, das andere gar nicht mehr als Musik beschreiben mögen. Oophoi z.B. oder Inade :-)
      1 2 Melden
  • Meinungsvielfalt 08.05.2016 08:06
    Highlight Als ich Alex sah, dachte ich es sei meat loaf.
    Junge, GsD trägst du keinen Schottenrock mehr
    10 3 Melden
    • Brandroid 08.05.2016 08:17
      Highlight Liegt daran, dass er nicht mehr 25 ist. Ich hab auch schon seit x Jahren keine Lust, Madonnas blanken Arsch zu sehen. Trotzdem muss sie ihn überall zeigen..
      32 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 09:11
      Highlight Das Tier in dir. Menschchen mag Nacktheit nur von potenziellen Fortpflanzungspartnern sehen. Alles andere ist bäh.

      Das beweist nur einmal mehr, dass Menschen überwiegend tierisch ticken. Die vielgerühmte menschliche Intelligenz wird v.a. dazu verwendet, tierische Instinkte zu bedienen.

      Der Einsatz von Verstand ginge in dem Fall so: Wenn einem etwas nicht gefällt, dann guckt man weg oder ignoriert es. Jedenfalls so lange es nicht schädlich ist. Aber sollte Madonnas Arsch für dich schädlich sein, bzw. bei dir zu Impotenz führen, hast du sowieso ganz andere Probleme.
      12 20 Melden
  • E7#9 08.05.2016 07:55
    Highlight Er ist nicht grad mein grösstes Idol, doch man muss zugeben: Seine Stimme passt nicht schlecht zum ACDC Sound.
    16 3 Melden
  • Jürg Müller #BringBackHansi 08.05.2016 05:20
    Highlight Nein. Nein. Nein. Nein. NEIN.

    Hoffentlich kehrt Brian Johnson zurück. Das war in meinen Ohren Scheixxe.

    Sorry Axl.

    9 28 Melden
    • Gelöschter Benutzer 08.05.2016 09:01
      Highlight Er sagte ja schon im Interview, dass er wieder zurückkommen will. Trotz der Gefahr gehörlos zu werden.
      3 5 Melden

12 Jahre später: Das ist aus den Fans von Tokio Hotel geworden

Gestern spielten in Zürich Tokio Hotel – geht eigentlich noch irgendjemand an ihre Konzerte? Wir haben die Fans gesucht – und gefunden.

Es ist kurz vor sechs Uhr Abends. In zwei Stunden spielt im Zürcher Volkshaus Tokio Hotel ein Konzert. Vor wenigen Jahren füllte die Musiktruppe aus dem deutschen Magedeburg noch das Hallenstadion. Das ist nun nicht mehr der Fall. Trotzdem hocken bereits jetzt hunderte Fans in einer überraschend langen Schlange vor dem Eingang des Theatersaals. Sie stimmen Lieder an, machen Selfies und beobachten in regelmässigen Abständen, ob sich die Tür zum Einlass öffnet.

Ich habe die Fans von Tokio Hotel …

Artikel lesen