Naher Osten

Al-Zafir-Turm

So sieht es aus, wenn Israel in Gaza ein Gebäude dem Erdboden gleichmacht

25.08.14, 17:35 26.08.14, 12:16

Anwohner sagten, in dem 13-stöckigen Hochhaus in Gaza hätten 44 Familien gelebt. Israel hingegen ging davon aus, dass Hamas-Kämpfer den Al-Zafir-Turm als Kommandozentrale genutzt hatten. Am Samstag wurde es von der israelischen Luftwaffe bombardiert, worauf es einstürzte. Die Bewohner hatten offenbar 15 Minuten Zeit, das Gebäude zu verlassen.

Das Online-Portal «Middle East Monitor» hat ein eindrückliches Video veröffentlicht, das den Bombeneinschlag und anschliessenden Einsturz aus nächster Nähe zeigt:

video: youtube/Middle East Eye

Die israelische Armee hat in der Nacht auf den Montag ihre Luftangriffe fortgesetzt. Nach Angaben palästinensischer Rettungskräfte wurden bei einem Angriff mindestens zwei Menschen in dem Küstengebiet getötet. In mehrere israelischen Städten waren am Morgen wieder Warnsirenen zu hören. Mindestens zwei Raketen seien in offenen Gebieten eingeschlagen, berichtete das israelische Fernsehen. (sda/kri)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ausgerechnet er: US-Präsident Trump ruft zu Ruhe und Mässigung in Nahost auf

US-Präsident Donald Trump hat angesichts der Unruhen in Nahost nach seiner Anerkennung von Jerusalem als Hauptstadt Israels zu «Ruhe und Mässigung» aufgerufen. Er strebe eine dauerhafte Friedensvereinbarung in der Region an.

«Der Präsident hat Ruhe und Mässigung gefordert, und wir hoffen, dass die Stimmen der Toleranz die des Hasses übertönen», sagte Trumps Sprecher Raj Shah zu Journalisten an Bord der Präsidentenmaschine Air Force One, die Trump am Freitagabend (Ortszeit) zu einer …

Artikel lesen