Naher Osten

Instagram-Queen am Abgrund – lebensgefährlicher Stunt in Dubai 

16.02.17, 14:36 16.02.17, 14:58

Eine junge Dame schaut versonnen über die Vereinigten Arabischen Emirate, welche die Morgensonne gerade in eine weiches, violettes Licht taucht. Das ist ganz pittoresk, aber andererseits auch banal. Eigentlich ...

Denn es gibt noch ein anderes Foto der guten Viktoria Odintsova, und das ist das komplette Gegenteil von entspannter Morgenstimmung in Dubai. Vielmehr denkt man sich beim Anblick des Bildes: «Das kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen» – sprich: «Ohne Netz und doppelten Boden haben die das nicht gemacht!»

Doch spätestens wenn du dieses kurze Video vom 307 Meter hohen Cayan Tower in Dubai siehst, ...

... wird dir klar: Hier gibt es keine Sicherung, hier sind keine Seile, Haken und Ösen am Werk. Das Leben dieses Models hängt tatsächlich am seidenen Ärmchen: Nur die Muskelkraft des blonden Gefahrensuchers verhindert, dass es mit der jungen Russin im freien Fall abwärts geht.

Making-of: Viktoria Odintsovas Dubai-Shooting. Ab 3.45 beginnt der Nervenkitzel. Video: YouTube/MAVRIN studios LIVE

Wer ist diese Dame überhaupt? Zeit, Viktoria Odintsova mal kurz vorzustellen:

Die 23-Jährige von der Model-Agentur des Russen Alexander Mavrin hat aber bereits vor diesem Stunt für Schlagzeilen gesorgt, als ihr ein Verhältnis mit Fernando Alonso angedichtet wurde. Wo sie den Rennfahrer kennengelernt haben soll? Natürlich in Alonsos Wahlheimat Dubai, where else?

Der Kölner Express berichtete gewohnt «rassig» über das Gerücht, zwischen Alonso und Odintcova laufe etwas. screenshot: express

Alonso hin oder her – «Vikis» Shooting in den Emiraten am Rande der Schwerkraft hat genau so Diskussionen angestossen wie das Liebesgerücht. «Ich kann immer noch nicht glauben, dass ich es gemacht habe», sagte das Model dem «Daily Mirror». «Jedes Mal, wenn ich das Video sehe, fangen meine Handflächen an zu schwitzen.»

Keine Sicherung – bitte nicht nachmachen!  screenshot: youtube

«Viki» am Abgrund. screenshot: youtube

Das geht auch manchem Zuschauer so – was auch einige der kritischen Kommentare belegen. «Die Dummheit der Leute kennt keine Höhe», schreibt eine YouTube-Userin. «Das Leben ist kein Scherz», mahnt ein anderer. «Ich hätte mich übergeben können, als ich das sah», meint eine Userin und eine andere ergänzt: «Einige Leute sind sehr, sehr dumm, und das Wichtigste für sie ist ein ‹Like›».

Wenn es Odintcova nur um Aufmerksamkeit ging, hat sie ihr Ziel erreicht: Weltweit berichten Medien über ihr Harakiri-Shooting. Was auffällt: Der Schnitt bei Minute 5.01. Gab es eine festere Verbindung zwischen dem abgehängten Model und ihrem blonden Assistenten?

Wie dem auch sei: Ob die Aktion nun gewagt oder wahnwitzig ist, sei mal dahingestellt – Hauptsache, der Stunt wird nicht nachgemacht. Ein «Like» hat das Model übrigens nicht mehr wirklich nötig: Alleine auf Instagram folgen ihr 3.1 Millionen Menschen. Im Mai 2016 hatte sie dort erst 2.5 Millionen Fans.

Umfrage

Und du so?

  • Abstimmen

731 Votes zu: Und du so?

  • 27%Ich find's schlimm: Dieser Stunt gehört verboten 😡
  • 33%Die Aktion ist für meinen Geschmack grenzwertig 😐
  • 17%Ich weiss nicht, was ich antworten soll 😭
  • 9%Ich hätte mich das nicht getraut, Hut ab 🤠
  • 14%Das ist mal ein Shooting! Respekt für diesen Stunt 😃

Ihre Agentur ist auch so ein Durchstarter

Zumindest passt das Shooting zu «Viki», von der sich das Magazin «Maxim» zur Frage hinreissen liess: «Ist sie seit Wodka das Beste, was Russland zu bieten hat?» Und der Stunt passt zu ihrer Agentur: Die Frau aus St.Petersburg steht bei «Mavrin Models» unter Vertrag.

Alexander Mavrin hat diese erst im Jahre 2011 gegründet und in nur sechs Jahren für erhebliche Furore gesorgt. Das liegt nicht zuletzt an den teilweise recht erotischen Sujets der Moskauer, wie die unten stehende Bildstrecke beweist.

Mavrin Models

(phi)

5 erfolgreiche Plus Size Models aus den USA

Backstage beim Schönheitswettbewerb in Chengdu

Heute Abend wird Victoria's Secret gelüftet, wir konnten Backstage schon ein Auge voll nehmen

Das könnte dich auch interessieren:

Dem Nachtzuschlag gehts an den Kragen – und Uber ist daran nicht ganz unschuldig

Für 27 Franken nach Berlin? So teuer müsste dein Flug eigentlich sein

Diese Feministin will die SVP aus Debatten (und Taxis) verbannen

Erwachsensein – wie du es dir vorgestellt hast, und wie es wirklich ist

Poisson prallte gegen einen Baum: «Als wir am Unfallort ankamen, war er bereits tot»

Wie lit bist du, du sozialtoter Bruh? Wir suchen die Jugendwörter vergangener Jahre

Erfolg für Facebook-Schreck Max Schrems: Datenschutz-Aktivist kann Facebook verklagen

5 Grafiken, die man im No-Billag-Nahkampf kennen muss

Diese 6 Grafiken zeigen, in welchem Kanton du für die Autoprüfung am meisten zahlst

Nico Hischier ist in seiner ersten NHL-Saison besser unterwegs als Auston Matthews

«Cookies»-Backen in der Schweiz – ein Drama in 5 Akten

10 Vorteile, die nur sehr langsame Leute kennen

Gesichtserkennung beim iPhone X angeblich überlistet

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
20
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • 2tepusteblume 19.02.2017 08:29
    Highlight Also meiner Meinung nach sieht sie auf dem Video nicht sehr entspannt und glücklich aus. Ob sie das wirklich freiwillig gemacht hat. 🤔😕
    0 0 Melden
  • JUMBOPILOT 16.02.2017 21:05
    Highlight Habs ja schon vor einer Woche gesehen und das Video ist ja sehr schnell geschnitten.Vieles spielt sich nur im Kopf ab.Da ja heutzutage viele Kameratricks möglich sind könnte ich mir durchaus vorstellen dass die verblüffendsten Einstellungen gefälscht sind.
    0 0 Melden
  • füdli 16.02.2017 21:04
    Highlight wenn ich nicht so grusig wäre würde ich auch so mein geld verdienen.
    5 0 Melden
  • pamayer 16.02.2017 20:29
    Highlight Wie viele Teenies versuchen, dieses Shooting zu imitieren und ... fallen?
    Sehr bedenklich.
    2 2 Melden
  • spanischi nössli 16.02.2017 20:20
    Highlight Einfach nur schwachsinnig.
    4 1 Melden
  • Ruffy 16.02.2017 19:17
    Highlight Sie ist ultraheiss aber auch ultrablöd..
    Dumm fickt gut oder wie ging das nochmal 🤔
    7 8 Melden
  • grumpy_af 16.02.2017 19:07
    Highlight Ich verstehe den Begriff "Harakiri-Shooting" nicht...
    1 3 Melden
  • Hayek1902 16.02.2017 18:40
    Highlight ist mir eigentlich egal, aber...
    22 2 Melden
  • Karl Müller 16.02.2017 18:29
    Highlight In Russland ist doch sowas Trend unter den Jungen. Da gibt es dauernd Videos von solchen halsbrecherischen Aktionen.
    16 0 Melden
  • Marshawn 16.02.2017 17:40
    Highlight Das wäre dann die altbekannte "natural selection".
    28 0 Melden
    • Nate Smith 16.02.2017 19:38
      Highlight Die Silikonkissen werden den Sturz abfedern 😂
      11 3 Melden
  • alessandro 16.02.2017 17:25
    Highlight Also sie ist mal wirklich tough. Manchmal muss man etwas wagen damit etwas entsteht. 130km/h auf der autobahn bei dunkelheit, regen und normal ungenügendem abstand geht auch schon unter lotterie, aber das ist anscheinend völlig okay.
    10 12 Melden
  • Holla die Waldfee 16.02.2017 17:14
    Highlight Solang sie beim Runterfallen keinem anderen schadet, soll sie machen, was sie will *g
    49 1 Melden
  • Mia_san_mia 16.02.2017 16:49
    Highlight Solche Videos schaue ich mir gar nicht mehr an... Ich werde schon nervös, wenn ich das nur sehe 🙈
    21 2 Melden
  • stookie 16.02.2017 16:47
    Highlight Anwärterin für den Darwin Award
    35 2 Melden
  • zsalizäme 16.02.2017 16:25
    Highlight "Jede chan mache was er will, will jede staht dezue was er macht."
    69 8 Melden
  • Pana 16.02.2017 15:28
    Highlight Da kriege ich ne halbe Krise beim Zuschauen. Egal wie gut sie aussieht.
    41 0 Melden
  • Amboss 16.02.2017 15:21
    Highlight Einmal mehr sehe ich: Ich kapier dieses Instagram einfach nicht.
    Klar, sie hat schöne Bilder, ist eine sehr schöne sexy Frau.
    Aber eben, auch bei anderen Accounts: Es sind einfach Bilder. Ich verstehe nicht, was da so super, speziell, besonders oder irgendwie relevant sein soll...
    93 5 Melden
    • Weasel 16.02.2017 15:58
      Highlight Danke...Du sprichst mir aus der Seele. 👍🏻
      48 3 Melden
  • "let's dance" 16.02.2017 14:55
    Highlight Geile Sache, coole Ausicht und Ambiente, aber trotzdem bescheuert 😉
    62 3 Melden

Das sind Obamas «Abschiedsgeschenke» an Trump

Mit einer Reihe von Verfügungen hat US-Präsident Barack Obama versucht, vor seinem Ausscheiden Fakten zu schaffen – und damit seinen designierten Nachfolger Donald Trump herausgefordert. Ein Überblick über die wichtigsten Punkte.

Obama verkürzt kurz vor seinem Abgang die Haftstrafen von 209 Häftlingen und begnadigt 64 weitere, darunter die Whistleblowerin Chelsea Manning. Insgesamt milderte Obama in seiner Amtszeit die Strafen von 1385 Menschen ab, das sind mehr als unter den zwölf Präsidenten vor ihm zusammengerechnet. Darunter ist eine Rekordzahl von nicht gewalttätigen Drogenkriminellen. Trump hat sich nicht dazu geäussert, aber sein Kandidat für den Posten des Justizministers ist gegen Nachsicht für …

Artikel lesen