Nordamerika
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Quelle: YouTube/ Hardscrabble Picture

Historische Aufnahme

So tönte San Francisco, bevor die Stadt 1906 vom Erdboden verschluckt wurde

Nur vier Tage, bevor die Stadt am 18. April 1906 von einem gigantischen Erdbeben über weite Teile zerstört wurde, entstanden eindrückliche Strassenaufnahmen der kalifornischen Metropole. Hardscrabble Pictures hat nun den Stummfilm nachträglich vertont und auf YouTube gestellt. Der so entstandene Tonfilm zeigt eine Kamerafahrt durch die belebte Market Street. Ampeln sind weit und breit keine zu sehen. Irgendwie kommen alle Fussgänger, Velofahrer, Strassenbahnen, Autos und Pferdefuhrwerke spielend aneinander vorbei.

Nur vier Tage später liegt die Stadt in Schutt und Asche. 80 Prozent der Stadt wurden zerstört. Eine neuerliche Kamerafahrt durch die Market Street offenbart die gewaltige Zerstörungskraft des grossen Bebens. Das Leben und die Unbeschwertheit sind aus den Strassen von San Francisco gewichen. (kub/erf)

Die Market Street vor und nach dem grossen Beben

Zwischen diesen beiden Videos liegen nur wenige Tage: Die Market Street von San Francisco am 14. April 1906 (links) und kurz nach dem verheerenden Beben vom 18. April 1906. Video: YouTube/Jon Jones

Die Market Street heute

A trolley car sits on Market Street in San Francisco, Calif. after power failure stopped the cars in the middle of their routes on Tuesday, Dec. 8, 1998. A citywide blackout cut off power to more than 370,000 customers Tuesday, halting trains, planes and cars, closing shops and schools and leaving pedestrians scrambling. (AP Photo/Ben Margot)

Bild: AP



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Wie dieser Seelöwe fast den Kopf einer Rentnerin zerfetzte

Eigentlich wollte die Rentnerin Becky Kagan Schott im Tauchgang nur die Unterwasserwelt der neugierigen Seelöwen vor Hornby Island (British Columbia, Kanada) erkunden. Mit bitterbösen Folgen – beziehungsweise lustigen.

Artikel lesen
Link to Article