Nordkorea
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
North Korean leader Kim Jong Un smiles during a visit to the Chonji Lubricant Factory, in this undated photo released by North Korea's Korean Central News Agency (KCNA) in Pyongyang August 6, 2014. REUTERS/KCNA (NORTH KOREA - Tags: POLITICS IMAGES OF THE DAY) ATTENTION EDITORS – THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. NO THIRD PARTY SALES. NOT FOR USE BY REUTERS THIRD PARTY DISTRIBUTORS. SOUTH KOREA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN SOUTH KOREA. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS

Kim Jong-un ist happy in der Chonji Gleitmittel-Fabrik in Pyongyang. Bild: KCNA/REUTERS

Er hät dä Plausch 

Ein Nachmittag mit Kim Jong-un: Gleitmittel ist etwas unheimlich Tolles

08.08.14, 21:57 09.08.14, 15:24

Liebe watson-Leser, endlich wissen wir, was das nordkoreanische Oberhaupt Kim Jong-un glücklich macht: Eine Gleitgel produzierende Maschine. Sehen Sie nur, wie unglaublich fest er sich darüber freut. 

Und natürlich hat sich die Reddit-Gemeinde sofort ans Werk gemacht, dieses Foto entsprechend zu würdigen ...

Mein SCHAAATZ!

Er muss halt immer grad übertreiben ... Bild: imgur

Mmmh, Führer-Gleitmittel

... und wie es schmeckt, muss er auch immer wissen. Bild: imgur

Guck da, mein Gesicht, haha, guck, noch einmal .. und noch einmal ...

Auch beim Auftragen von Gleitmittel soll man stets an den Diktator erinnert werden. Bild: imgur

Kim Jong-Dschinni der Gleitmittel-Geist

Hui, er verschmilzt mit seinem Lieblingsspielzeug. Bild: imgur

Äh, ja

Absurdes spielt sich ab in der Gleitgel-Fabrik. Bild: imgur

Sobald Kim Jong-un unbeaufsichtigt ist, stellt er noch viel wahnwitzigere Sachen her ... 

... getarntes Plankton

Schmackhaftes «Solyent Green» für die Bevölkerung (und ihn). Bild: imgur

 ... futuristische Suchtmittel

Wenn Fry das wüsste. Bild: imgur

... andere giftige Sachen

Bild: imgur

Aber bald schon hat der nordkoreanische Führer genug von der Herstellung von Weltherrschaftsprodukten. Ein bisschen Spass muss auch sein. 

Mini Minions

Kindskopf. Bild: imgur

Nach diesem intensiven Spiel-Nachmittag kriegt der Diktator Hunger. 

Zmittag

Sieht gar nicht mal so übel aus. Bild: imgur

Dessert

Schoko-Vanille ist sein Lieblings-Eis. Bild: imgur

Kim Jong-un hatte sehr viel Spass. 

Und was dachte der Typ neben ihm den ganzen Nachmittag lang? 

Das. Bild: watson

Ende.

(rof)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ProBroFlo 09.08.2014 11:59
    Highlight Wenn de Kim Jong-uncool nur wüssti wie luschtig sich alli über ihn mached xD
    5 0 Melden
  • Nikita Schaffner 08.08.2014 23:50
    Highlight Der "Zmittag" ist nicht einfach zmittag. Es zeigt eine Folge von South Park, in der Cartman die Eltern von diesem Jungen ermordet hat, dann zu chilli con carne verarbeitet hat und dem Jungen dann serviert, um das ihm unter die Nase zu reiben, dass er seine eigene Eltern gegessen hat. Klingt heftig, ist aber wirklich so gewesen^^
    2 1 Melden
  • Publikumsjoker 08.08.2014 22:47
    Highlight Reddit und ihre photoshopbattles.
    1 0 Melden

«Klein und fett»: Das Wortgefecht zwischen Trump und Kim geht in die nächste Runde

Donald Trump reist derzeit durch Asien. Eines der am meist diskutierten Themen ist dieser Tage deswegen die Nordkorea-Krise. Am Dienstag drohte der US-Präsident dem Regime in Pjöngjang, die USA auf keinen Fall zu unterschätzen. «Die Waffen, die ihr erwerbt, machen euch nicht sicherer, sie bringen euch nur in grosse Gefahr.»

Gestern Samstag reagierte nun das Aussenministerium in Nordkorea auf die Drohgebärden Trumps. In einem Statement hiess es: «Leichtsinnige Bemerkungen eines alten Verrückten …

Artikel lesen