Olympia 2016
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele

Das hast du in der Nacht verpasst: Deutsche holen Beachvolley-Gold – Neymars Chance auf Revanche

Im Leichtathletik-Stadion dominieren die USA und Jamaika, der Schweizer BMX-Fahrer David Graf überzeugt in der Qualifikation und Ludwig/Walkenhorst holen für Deutschland Gold im Beachvolleyball. Brasilien gegen Deutschland lautet auch der Final des Fussballturniers.



Die Schweizer

Für Sprinterin Clélia Rard-Reuse war im Halbfinal über 200 m Endstation. Als Fünfte ihres Laufs war die Westschweizerin jedoch zufrieden.

BMX-Fahrer David Graf trumpfte in der Qualifikation gross auf. Im «Zeitfahren», in welchem die Startpositionen in den Viertelfinals ermittelt wurden, stellte der Winterthurer die zweitschnellste Zeit auf.

epa05493739 David Graf of Switzerland competes in action during the men's BMX Cycling Seeding Run competition of the Rio 2016 Olympic Games at the Olympic BMX Centre in Rio de Janeiro, Brazil, 17 August 2016.  EPA/FAZRY ISMAIL

Voll überzeugt: BMX-Fahrer David Graf. Bild: FAZRY ISMAIL/EPA/KEYSTONE

Die beiden Schweizer Golferinnen sind unterschiedlich ins Turnier gestartet. Während die junge Amateurin Albane Valenzuela die Runde mit Par beendete, benötigte Profispielerin Fabienne In-Albon drei Schläge mehr.

Die Medaillengewinner

Deutschland schlägt Brasilien

Erstmals errang ein europäisches Frauenduo bei einem olympischen Beachvolleyball-Turnier Gold. Die Deutschen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst zeigten sich unwiderstehlich und bezwangen vor 12'000 Fans an der Copacabana die einheimischen Weltmeisterinnen Agatha/Barbara 21:18, 21:14.

Medalists jump off the podium after the medals ceremony in the women's beach volleyball competion of the 2016 Summer Olympics in Rio de Janeiro, Brazil, Thursday, Aug. 18, 2016. From left are, Brazil's Agatha Bednarczuk and Barbara Seixas de Freitas with the silver medal, Germany's Laura Ludwig and Kira Walkenhorst with the gold medal, and United States' April Ross and Kerri Walsh Jennings with the bronze medal. (AP Photo/Marcio Jose Sanchez)

Van Halen im Ohr: Jump! Bild: Marcio Jose Sanchez/AP/KEYSTONE

Nach drei Mal Gold in Folge (mit Misty May) holte sich Kerri Walsh Jennings an der Seite von April Ross die Bronzemedaille. Das US-Duo setzte sich gegen die Brasilianerinnen Larissa/Talita trotz verlorenen Startsatzes noch durch.

Brasilien will gegen Deutschland Revanche

Mit 1:7 unterlag Brasilien im unvergesslichen WM-Halbfinal 2014 im eigenen Land Deutschland. Nun bietet sich der Seleçao zwei Stufen tiefer die Gelegenheit für Rache. Brasilien (6:0 gegen Honduras) und Deutschland (2:0 gegen Nigeria) zogen in den Final des olympischen Fussballturniers ein.

epa05493562 Neymar of Brazil celebrates winning the men's semi final match of the Rio 2016 Olympic Games Soccer tournament between Brazil and Honduras at the Maracana Stadium in Rio de Janeiro, Brazil, 17 August 2016.  EPA/JAVIER ETXEZARRETA

Captain Neymar will Brasilien zum Titel ballern. Bild: EPA/EFE

US-Sweep im Hürdensprint

Die Amerikanerinnen waren über 100 m Hürden unbezwingbar. Brianna Rollins wurde einen Tag vor ihrem 25. Geburtstag ihrer Favoritenrolle gerecht. Im Final siegte sie in 12,48 Sekunden vor Nia Ali und Kristi Castlin. Dabei fehlte die beste US-Läuferin: Kendra Harrison, die vor einem Monat einen neuen Weltrekord aufstellte, war in den Trials gescheitert.

epa05495318 Brianna Rollins (C) of the USA celebrates after winning the women's 100m Hurdles final of the Rio 2016 Olympic Games Athletics, Track and Field events at the Olympic Stadium in Rio de Janeiro, Brazil, 17 August 2016. Rollins won ahead of her compatriots, second placed Nia Ali (R) and third placed Kristi Castlin  EPA/LUKAS COCH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Und Homer Simpson zuhause in Springfield so: «USA! USA!» Bild: EPA/AAP

Thompson doppelt nach

Die Jamaikanerin Elaine Thompson schaffte in Rio das Sprint-Double und gewann nach Gold über 100 m auch das Rennen über 200 m. Das gelang zuletzt 1988 Florence Griffith-Joyner. Thompson hielt Weltmeisterin Dafne Schippers in Schach, die Silber holte. «Ich bin nicht glücklich, da ich gekommen bin, um Gold zu gewinnen», sagte die Niederländerin. Bronze holte Tori Bowie aus den USA, die Zweite über 100 m.

2016 Rio Olympics - Athletics - Final - Women's 200m Final - Olympic Stadium - Rio de Janeiro, Brazil - 17/08/2016. Elaine Thompson (JAM) of Jamaica (3rd L) runs to win the gold, ahead of silver medallist Dafne Schippers (NED) of Netherlands (3rd R) and bronze medallist Tori Bowie (USA) of USA (C). From left, they are: Ivet Lalova-Collio (BUL) of Bulgaria, Michelle-Lee Ahye (TTO) of Trinidad and Tobago, Thompson, Bowie, Schippers, Marie Josee Ta Lou (CIV) of Ivory Coast and Dina Asher-Smith (GBR) of Britain. REUTERS/Lucy Nicholson TPX IMAGES OF THE DAY. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Thompson (Dritte von links) schlägt den Rest der Welt auch über 200 m. Bild: LUCY NICHOLSON/REUTERS

Weitsprung-Podest alle über 7 Meter

Einen spannenden und hochstehenden Final boten die Weitspringerinnen. Sowohl die beiden Amerikanerinnen Tianna Bartoletta (7,17 m) und Brittney Reese (7,15) als auch die Serbin Ivana Spanovic (7,08) sprangen über sieben Meter weit. Daria Klischina, die einzige startberechtigte russische Leichtathletin an den Spielen in Rio, wurde Neunte.

United States' Tianna Bartoletta in action during the women's long jump final, during the athletics competitions of the 2016 Summer Olympics at the Olympic stadium in Rio de Janeiro, Brazil, Wednesday, Aug. 17, 2016. (AP Photo/Matt Dunham)

Nur fliegen ist schöner: Tianna Bartoletta. Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE

Bolt grinsend im Final

Superstar Usain Bolt zeigte im Halbfinal über 200 m, dass er in Topform ist und siegte in 19,78 Sekunden. Obwohl er nicht voll durchzog, verpasste er die Jahresweltbestzeit von LaShawn Merritt, dem Sieger der ersten Halbfinal-Serie, nur knapp.

Canada's Andre De Grasse, left, and Jamaica's Usain Bolt during a men's 200-meter semifinal, during the athletics competitions of the 2016 Summer Olympics at the Olympic stadium in Rio de Janeiro, Brazil, Wednesday, Aug. 17, 2016. (AP Photo/Matt Dunham)

De Grasse: «Schatzi, schenk mir ein Foto.» Bolt: «Mein Lächeln kannst du haben.» Bild: Matt Dunham/AP/KEYSTONE

Tischtennis = China

Zum Abschluss des olympischen Tischtennisturniers haben die überlegenen Chinesen auch den Teamwettkampf der Männer gewonnen. Finalgegner Japan gelang immerhin ein Sieg.

Zweimal Gold und Silber in den Einzeln, zweimal Gold für die Teams: Chinas Tischtennis-Götter setzten das um, was man von ihnen erwarten konnte. Für den Rest der Welt sind sie mehr denn je unantastbar.

2016 Rio Olympics - Table Tennis - Men's Team - Gold Medal Match - Riocentro - Pavilion 3 - Rio de Janeiro, Brazil - 17/08/2016. Xu Xin (CHN) of China, Ma Long (CHN) of China, Zhang Jike (CHN) of China and their coach Liu Guoliang celebrate in a huddle after winning their match against Japan.           REUTERS/Stoyan Nenov FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS.

Diese Platte gehört ihnen: Chinas Tischtennis-Helden. Bild: STOYAN NENOV/REUTERS

Die Schweizer heute

Die Triathleten Sven Riederer und Andrea Salvisberg versuchen schwimmend, trampelnd und rennend um die Medaillen zu kämpfen. Das Rennen beginnt um 16.00 Uhr.

Sven Riederer am 27. Juli 2016 in Wallisellen bei den Vorbereitungen fuer die Olympischen Spiele in Rio. Der Triathlet ist Teil des SixPacks von Panasonic, ein Team von ausgewaehlten 6 Schweizer Top Sportlerinnen und Sportlern. (PPR/Nick Soland)

Gehört zu den Aussenseitern: Sven Riederer. Bild: PPR

BMX-Fahrer David Graf bestreitet um 19.30 Uhr den Viertelfinal. Die ersten vier jeder Serie à acht Teilnehmer stossen in die Halbfinals vor.

Bereits um 12.30 Uhr beginnt der Arbeitstag von Golferin Albane Valenzuela. Landsfrau Fabienne In-Albon wird ihre zweite Runde etwas später am Nachmittag in Angriff nehmen.

epa05456504 Albane Valenzuela of Switzerland follows her tee shot on the fifth hole during a training session at the Olympic Golf Course at Barra da Tijuca in Rio de Janeiro, Brazil, 05 August 2016. Several caimans have been spotted in the lakes of the new golf course.  EPA/ERIK S. LESSER

Kann Valenzuela auf den zweiten 18 Löchern zulegen? Bild: ERIK S. LESSER/EPA/KEYSTONE

Um 16.20 Uhr versucht die Frauen-Staffel über 4 x 100 m, in den Final vorzustossen. Die Schweiz läuft ohne Mujinga Kambundji, die sich mit dem Trainer verkracht hat, in der Besetzung Sarah Atcho/Ajla del Ponte/Salomé Kora/Ellen Sprunger.

In der Nacht (02.15 Uhr) steht Selina Büchel ein zweites Mal im Einsatz. Nach dem souveränen Vorlauf-Sieg strebt die Toggenburgerin über 800 m den Einzug in den Final an.

Selina Buechel, left, of Switzerland reacts after winning the women's 800m Round 1 heat in the Olympic Stadium at the Rio 2016 Olympic Summer Games in Rio de Janeiro, Brazil, on Monday, August 17, 2016. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Büchel siegte gestern mit Saisonbestzeit. Bild: KEYSTONE

Der Medaillenspiegel

Die Schweiz liegt mit 2-1-2 auf Rang 27.

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

Link zum Artikel

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

Link zum Artikel

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Link zum Artikel

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

Link zum Artikel

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Link zum Artikel

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

Link zum Artikel

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

Link zum Artikel

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

Link zum Artikel

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

Link zum Artikel

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

Link zum Artikel

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

Link zum Artikel

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

Link zum Artikel

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Link zum Artikel

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

Link zum Artikel

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

5 Antworten zu den geheimen Tapes zu Salvinis Parteispenden-Deal mit dem Kreml

Link zum Artikel

Warum wir aufhören müssen, uns selbst auszubeuten

Link zum Artikel

Wenn Kantonswappen ehrlich wären – die komplette Edition

Link zum Artikel

5 Dinge, die verzweifelte Singles tun – und unbedingt lassen sollten

Link zum Artikel

Hast du in Zürich einen Verrückten ins Wasser springen sehen? Wir wissen nun, wer es war

Link zum Artikel

9 absolut clevere Wege, wie Rechtsradikalen und Neonazis schon die Stirn geboten wurde

Link zum Artikel

Dieser Fotograf zeigt Hochzeiten – so wie sie wirklich sind

Link zum Artikel

Trump, Clinton, der Sex-Milliardär – und die Verschwörungstheoretiker

Link zum Artikel

Warum dieser NZZ-Artikel für einen Shitstorm sorgte – und er von Maassen retweetet wurde

Link zum Artikel

BBC-Moderator berichtet über Patrouille-Suisse-Fail – und lacht sich schlapp 😂

Link zum Artikel

Stell dir vor, die App einer Sportliga fordert per Push plötzlich 6000 Dollar von dir ...

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerTaran 18.08.2016 08:22
    Highlight Highlight Na ja Revance, Deutschland ist ohne Stars angereist. Wenn Brasilien trotz Neymar verlieren sollte, wäre das blamabel.
    • Pablo Emilio Escobar Gaviria 18.08.2016 09:23
      Highlight Highlight Hätte Trainer Hrubesch die Wahl gehabt, hätte er vermutlich auch Spieler wie Sané, Kimmich, Draxler oder ter Stegen nominiert. Jedoch können keine EM-Teilnehmer am Olympia Turnier teilnehmen.

      Zudem wurden Spieler wie Dahoud oder Younes vom Klub nicht freigestellt, wegen den Playoffs zur Champions League.

      Und wer sich etwas mit der Bundesliga befasst, kennt so ziemlich alle Namen des deutschen Kaders.

Markus Lanz interviewt Toni und Felix Kroos – er verzockt sich schon bei der Begrüssung

Dass zwei prominente Brüder gleichzeitig in einer deutschen TV-Talkshow zu Gast sind, ist eher eine Seltenheit. Bei Markus Lanz kam es am Donnerstagabend dennoch dazu. Toni Kroos und sein Bruder Felix, der bei Union Berlin Fussball spielt, waren im ZDF zu sehen.

Die beiden Fussballstars lächelten artig, kommentierten den Lanz-Fauxpas jedoch nicht. Lanz kumpelte sich direkt weiter ran: «Telefoniert ihr regelmässig? Schickt ihr Sprachnachrichten, so 'nen Zeug?» Toni Kroos: «Ja, eher …

Artikel lesen
Link zum Artikel