Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwede Hellner gibt Forfait

Ein Gegner weniger für Cologna

22.02.14, 15:46 22.02.14, 17:27
Sweden's Marcus Hellner approaches the finish line to win the men's relay 4x10km cross-country event at the Sochi 2014 Winter Olympic Games in Rosa Khutor February 16, 2014.      REUTERS/Carlos Barria (RUSSIA  - Tags: SPORT SKIING OLYMPICS)

Marcus Hellner als Schlussläufer der siegreichen Staffel. Bild: Reuters

Dario Cologna hat im abschliessenden 50-km-Lauf in der freien Technik von heute Sonntag einen Gegner weniger. Der dreifache Olympiasieger Marcus Hellner muss auf einen Start verzichten.

Der Schwede ist an einem Infekt erkrankt, wie sein Team am Samstag mitteilte. Hellner hatte mit der schwedischen Staffel am vergangenen Sonntag zum zweiten Mal nacheinander Olympia-Gold gewonnen. Der 28-jährige Mitfavorit sei jedoch nicht fit genug, um am letzten Wettbewerb der Langläufer bei diesen Winterspielen teilzunehmen, hiess es. (ram/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Stern von Dario Cologna geht auf – und im Stazerwald landen Hunderte auf dem Hintern

11. März 2007: Mit Dario Cologna rechnet am Engadin Skimarathon niemand – ausser dem damals 21-Jährigen selber. Er ist der jüngste Sieger in der Geschichte und der erste Rätoromane.

Vom Engadin Skimarathon wollen alle, die mit Langlauf wenig bis gar nichts am Hut haben, bloss eines sehen: Bilder vom Stazerwald. Die Abfahrt auf den 42 Kilometern zwischen Maloja und Schanf ist für die Profis in der Regel kein Hindernis – für weniger geübte Langläufer hingegen wird sie oft zur Falle:

Im Jahr 2007 läuft Dario Cologna an seinem 21. Geburtstag während des ganzen Rennens an der Spitze mit. Führungsarbeit übernimmt er aber nicht. So lautet der Plan des Schweizer Teams …

Artikel lesen