Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schon wieder im Einsatz

Nur 345 Fans wollen ersten Auftritt von Olympia-Heldin Florence Schelling sehen

22.02.14, 22:35
Switzerland's ice hockey women goalkeeper Florence Schelling celebrates her bronze medal during the women's ice hockey victory ceremony at the XXII Winter Olympics 2014 Sochi, at the Bolshoy Ice Dome, in Sochi, Russia, on Thursday, February 20, 2014. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)

Bild: Keystone

Am Donnerstag war Goalie Florence Schelling noch die Schlüsselspielerin der Schweizer Eishockey-Nati auf dem Weg zum Gewinn der Bronze-Medaille in Sotschi. Kurz nach der Jubelfeier flog die Zürcherin zurück in die Heimat, schon am Freitag bestritt sie wieder ein Training mit dem EHC Bülach.

Heute Abend, nur zwei Tage nachdem Schelling zur wertvollsten Spielerin des Olympiaturniers gewählt wurde, bestritt sie den Playoff-Auftakt in der 1. Liga. Nur 345 Zuschauer sahen dabei, wie die Torhüterin drei Mal hinter sich greifen musste. Bülach unterlag in Frauenfeld mit 1:3. (ram)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Langlauf Frauen

Justyna Kowalczyk läuft trotz Fussbruch

Trotz einer kleinen Fraktur an ihrem Fuss will Polens Langlauf-Star Justyna Kowalczyk in Sotschi bei weiteren Rennen an den Start gehen. Die Olympiasiegerin von 2010 über 30 km und viermalige Gesamtweltcup-Siegerin hatte sich die Verletzung in ihrem linken Fuss im Januar zugezogen.

«Beruhigt euch, ich laufe weiter!», postete sie auf ihrer Facebookseite. Trotz der Verletzung beendete sie den Skiathlon am Samstag als Sechste. Das zweite Rennen steht für die 30-Jährige am Donnerstag an. Über …

Artikel lesen