Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey

Schwede Bäckström mit positiver Dopingprobe

23.02.14, 17:41 23.02.14, 19:07
Sweden men's ice hockey player Nicklas Backstrom skates during a team practice at the 2014 Sochi Winter Olympics February 22, 2014, ahead of their gold medal game against Canada on February 23.  REUTERS/Brian Snyder  (RUSSIA - Tags: SPORT OLYMPICS ICE HOCKEY)

Nicklas Bäckström soll wegen eines Asthmasprays positiv getestet worden sein. Bild: Keystone

Der schwedische Eishockeyspieler Nicklas Bäckström ist positiv getestet worden. Damit steigt die Anzahl Dopingfälle an olympischen Spielen in Sotschi auf sechs.

Bäckströms positive Probe wurde wenige Minuten vor dem Final gegen Kanada bekannt. Der Center wurde nicht eingesetzt, sein Ersatzmann Henrik Tallinder erfuhr anderthalb Stunden vor Spielbeginn von seinem Einsatz.

Nach Angaben des Schwedischen olympischen Komitees wurde Bäckström, der Stürmer der Washington Capitals, auf eine verbotene Substanz positiv getestet, die in einem Allergiespray gegen Asthma enthalten gewesen sein soll. Er soll es seit sieben Jahren verwendet haben. (dux/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Die Schöne und das Biest» reloaded: Owetschkin und seine Trophäe in den Flitterwochen

1124 NHL-Spiele musste Alexander Owetschkin warten, bis die Stanley-Cup-Trophäe endlich «Ja!» sagte. Doch nun, 14 Jahre nach dem ersten Annäherungsversuch des Russen, sind die Schöne und das Biest das glücklichste Liebespaar der Welt.

Willst du mit mir gehen?

Früher war alles so einfach. Nur eine Frage auf einen Spickzettel geschrieben und schon wusste man, ob Liebe im Spiel ist. Der russische Eishockeyspieler Alexander Owetschkin musste da einiges länger kämpfen. 14 Jahre um genau zu sein, bis er sein 32. Lebensjahr erreichte. Dafür sind er und seine neue Freundin nun verliebt wie kein anderes Paar.

Natürlich holen die zwei Turteltäubchen in ihren Flitterwochen nun alles nach, was sie in den 13 Jahren verpasst haben. (Die …

Artikel lesen