Olympia kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Protest wegen «falscher» Hosen

Kanadier wollen Frankreichs Skicrossern an die Wäsche

22.02.14, 20:54 22.02.14, 21:13
France's Arnaud Bovolenta, Canada's Brady Leman, France's Jean Frederic Chapuis and France's Jonathan Midol (L-R) compete during the men's freestyle skiing skicross finals round at the 2014 Sochi Winter Olympic Games in Rosa Khutor February 20, 2014.           REUTERS/Lucas Jackson (RUSSIA  - Tags: SPORT SKIING OLYMPICS)

Erbt der Kanadier Brady Leman (rote Startnummer) den Olympiasieg von Jean-Frédéric Chapuis (grün)? Bild: Reuters

Verliert Frankreich seine drei Medaillen aus dem Skicross-Bewerb der Männer? Kanada und Slowenien haben beim Internationalen Sportgerichtshof CAS eine Klage eingereicht. Sie fechten das Ergebnis an, weil die Franzosen eine regelwidrige Kleidung getragen haben sollen.

Die Gegner fordern die Aberkennung der Medaillen von Olympiasieger Jean-Frederic Chapuis, Arnaud Bovolenta (Silber) und Jonathan Midol (Bronze). Sie begründen ihr Begehren damit, dass bei den französischen Fahrern vor dem Start des Finals die Hosen regelwidrig verändert worden seien. Dadurch habe das Trio einen aerodynamischen Vorteil gehabt.

Die Rennjury des Internationalen Ski-Verbandes FIS hatte einen Protest gegen die Wertung abgelehnt, da er angeblich nicht fristgerecht eingereicht worden war. Die von der Schweizerin Corinne Schmidhauser co-präsidierte Ad-hoc-Instanz des CAS will bis spätestens Sonntagmittag den Entscheid in dieser Angelegenheit kommunizieren. (ram/si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das sind die 15 Schweizer Olympia-Medaillen von Pyeongchang

Nach einem harzigen Beginn löste sich der Knoten – und die Schweiz holte so viele Medaillen wie erst einmal, vor 30 Jahren in Calgary. 5x Gold, 6x Silber und 4x Bronze: Schweizer Athleten sorgten für erwartete, unerwartete und sogar sensationelle Podestplätze.

Jenny Perret und Martin Rios gehen auf dem Eis nicht zimperlich miteinander um. Auf den Erfolg des Duos, das einst auch privat ein Paar war, hat der raue Umgangston keinen Einfluss. Der Glarner und die Seeländerin gewannen bei der olympischen Premiere des Mixed-Curlings Silber und bescherten der Schweiz die erste Medaille an diesen Spielen.

Beat Feuz war in der Abfahrt als Favorit angetreten und hatte sich selber Gold zum Ziel gesetzt. Entsprechend kam die Freude über die Bronzemedaille beim …

Artikel lesen