Ostschweiz

Der Thurgauer Regierungspräsident Claudius Graf-Schelling will früher aufhören. Bild: KEYSTONE

Vor Legislaturende

Thurgauer SP-Regierungsrat tritt zurück

22.10.14, 09:52

Am Mittwochmorgen gab der Thurgauer SP-Regierungsrat Claudius Graf-Schelling seinen Rücktritt auf Ende Mai 2015 bekannt. Er tritt somit vor Legislaturende zurück. Der heute 64-jährige Arboner Sozialdemokrat Graf-Schelling wurde 2000 in den Regierungsrat gewählt und leitete seither das Departement für Justiz und Sicherheit. Er ist zurzeit Regierungspräsident. Sein Nachfolger soll im März 2015 gewählt werden. (wst)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

6 Jahre Gefängnis, 7 Jahre Landesverweisung für Brandstifter von Sargans

Das Kreisgericht Werdenberg-Sarganserland hat einen 35-jährigen Mann der mehrfachen Brandstiftung und des Betrugsversuchs schuldig gesprochen, wie es am Montag bekanntgab. Es verurteilte ihn zu einer Freiheitsstrafe von sechs Jahren.

Zudem wird der Deutsche, der in der Schweiz verheiratet ist, für sieben Jahre des Landes verwiesen. Mit dem Strafmass blieb das Gericht unter den Anträgen der Staatsanwaltschaft. Sie hatte zehn Jahre Freiheitsentzug und zehn Jahre Landesverweisung gefordert. Das …

Artikel lesen