Pakistan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Pakistan

Mindestens 60 Extremisten bei Luftangriffen getötet

21.05.14, 17:36

Die pakistanische Luftwaffe hat in den Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan mindestens 60 mutmassliche Extremisten getötet. Unter den getöteten «Terroristen» seien auch ranghohe Kommandanten, erklärte die Armee am Mittwoch.

Rund 30 Menschen seien bei dem Einsatz in Nord-Waziristan verletzt worden. Unter ihnen sollen laut Geheimdienstmitarbeitern auch Zivilisten sein. Die Region gilt als Rückzugsgebiet der pakistanischen Taliban sowie verbündeter Kämpfer.

Im Visier waren laut Militärangaben Verantwortliche für Bomben- und Selbstmordattentate. Bei den Angriffen auf Verstecke der Aufständischen wurde ein grosses Munitionsdepot zerstört. (tvr/sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bin-Laden-Dokumente: Der Terrorfürst hatte grosse Angst entdeckt zu werden

Vier Jahre nach der Tötung von Osama bin Laden haben die US-Geheimdienste mehr als 100 Dokumente freigegeben. Sie geben Einblick in die Ziele des Al-Kaida-Gründers, in seine Angst vor der Entdeckung, aber auch in tiefe Risse innerhalb des Terrornetzwerks.

Bis zum Schluss wollte Bin Laden die USA mit einer neuen, gross angelegten Attacke aus der muslimischen Welt vertreiben. Der Fokus der Al-Kaida-Aktivitäten «sollte darauf liegen, die US-Bevölkerung und ihre Vertreter zu ermorden und zu bekämpfen», heisst es in einem Dokument, das die Nachrichtenagentur AFP vorab einsehen konnte.

Die einzige Möglichkeit, die US-Aussenpolitik zu beeinflussen, seien Angriffe, schreibt er an anderer Stelle. Dadurch sollten die USA gezwungen werden, «die Muslime in …

Artikel lesen