Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schlappe für Schottland

Weltbester Whisky kommt erstmals aus Japan

Die Auszeichnung eines renommierten britischen Experten für den weltbesten Whisky ist erstmals nach Japan gegangen. Der Yamazaki Single Malt Sherry Cask 2013 erreichte in der am Montag veröffentlichten «Jim Murray's Whisky Bible» den Rekordwert von 97,5 von 100 möglichen Punkten.

Bild

Der beste Whisky der Welt – The Yamazaki Single Malt Whisky Sherry Cask.

Auf den Plätzen zwei bis vier folgen drei Bourbon aus den USA. Dies ist eine Niederlage für die Schotten, die ihren Scotch seit jeher als besten aller Whiskys rühmen.

Die Yamazaki-Brennerei aus der Nähe von Kyoto ist die älteste, noch betriebene japanische Whisky-Brennerei. Sie wurde in den 1920er Jahren von Masataka Taketsuru mitbegründet, der zuvor seine Ausbildung im schottischen Glasgow gemacht hatte.

In seinem Leitartikel forderte Murray die schottischen Brennereien auf, sich nicht länger auf Verdienste der Vergangenheit auszuruhen. «Wo waren die komplexen Whiskys auf dem Höhepunkt ihres Lebens? Wo waren die Mischungen mit verblüffendem Tiefgang?», fragte Murray. Er empfahl den Schotten eine «kleine Portion Demut» und eine «Rückkehr zu den Anfängen». 

(sda/afp)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DerDude 04.11.2014 09:19
    Highlight Highlight Hahaa, erstmals? Nur weil Jim Murray das sagt? Die Japaner räumen schon seit Jahren viele beliebte Whisky Preise ab. Viele Schotten können bei der Qualität welche die Japaner vom Band lassen schlicht einpacken. Aber überzeuge mal einen alteingesessenen Whisky-Trinker dass es auch ausserhalb der Königslande genialer, wenn nicht viel besseren Whisky gibt. Mir soll es recht sein, so hats mehr für mich :-D PS: probiert mal den Yamazaki 18 … eigene Liga!
    • conszul 04.11.2014 12:10
      Highlight Highlight Und wo kann ich diese guten Flaschen kaufen?
    • luzius 04.11.2014 12:58
      Highlight Highlight da kann ich dem dude nur beipflichten. ist wie beim wein: ein typ testet das gesöff und sagt es sei das beste - nur weil's dem schmeckt, schmeckt es mir noch lange nicht!

      conszul:
      http://www.glenfahrn.com/de/shop/produkte/whisky/suntory-1017.html (sowieso eine der besten seiten)
    • DerDude 04.11.2014 13:10
      Highlight Highlight Die Sherry Flasche ist quasi nicht mehr zu bekommen, zumindestens momentan. Der Yamazaki 18 würde ich bei Coop at Home kaufen (bei weitem am günstigsten). Ansonsten gute Whisky Geschäfte besuchen, die haben viele Japaner zum degustieren im Sortiment. zum Beispiel Zentralschweiz: Smuggler, Ostschweiz: Glenfahrn. Oder in Japan zu den Distillerien wie zB.: Suntory, Nikka, Chichibu oder Karuizawa (ist leider geschlossen, aber die Whiskys gibt es natürlich noch) etc.

Kunst im Körper

«Ich wollte ja, dass es abstossend wirkt» 

«Ich mache Bildhauerei, weil ich Greifbares mit Gefühlen beseelen will.» Mit ihrem neusten Werk hebt die Londoner Bildhauerin Eliza Bennett die Definition von «greifbar» auf eine vollkommen neue Ebene. 

«A Woman's Work Is Never Done» - so nennt Bennett das Kunstwerk, das ohne ihren eigenen Körper nicht existieren würde. Denn ihre Hände stellen das eigentliche Kunstobjekt dar. Mit bunten Fäden stickt sie Muster in ihre Handflächen, die diese aussehen lassen, als hätte sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel