Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.
HANDOUT - Jungbaer "3" tollt im Gras im Baerenpark Bern, am Mittwoch, 26. Marz 2014. Mitte Januar 2014 hat die Russische Baerin "Masha" Jungtiere geboren. Die Jungbaeren erhalten keine vermenschlichenden Namen, sie sind Baeren und heissen "3" und "4". "3" war gestern Mittwoch erstmals draussen. (Tierpark Daehlhoelzli/Rando) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN ***

Bild: TIERPARK DAEHLHOELZLI

Jööööö

Im Berner Tierpark Dählhölzli sind die kleinen Bärchen «3» und «4» los

Bären-Nachwuchs im Berner Tierpark Dählhölzli: Eines der beiden im Januar zur Welt gekommenen Bärchen hat bereits die Aussenanlage erobert. 

27.03.14, 17:18 27.03.14, 17:36

In Bern sind die Bären los! Zwei Jungtiere begeistern die Tierpark-Besucher.

Die Tierpark-Verantwortlichen wollen den beiden Jungbären laut eigenen Angaben keine menschlichen Namen geben: Sie heissen schlicht «3» und «4». 

Bild: TIERPARK DAEHLHOELZLI

Die russische Fristlady (l) auf Besuch in einem Frauenspital in Moskau, 2009.  Bild: Keystone

Ihre Eltern sind die beiden Braunbären «Mischa» und «Masha». Im Jahre 2009 wurden sie der Stadt Bern zum Geschenk gemacht; von keiner Geringeren als der damaligen russischen First Lady Swetlana Medwedewa.

Die Bärenfamilie wurde bislang nicht getrennt, wie das sonst oft üblich ist. Bei Bären besteht die Gefahr, dass Männchen ihren Nachwuchs töten. Bei einer Trennung, so befürchtet die Tierparkleitung, könnte «Mischa» Verhaltensstörungen entwickeln. Die Bärenmutter «Masha» hat Männchen «Misha» in den letzten Wochen in ihrer Nähe toleriert. 

Bild: KEYSTONE

Nun entscheiden die Bären, wie es mit der Familie weitergeht. Wenn die beiden Jungtiere überleben, will die Dählhölzli-Leitung rechtzeitig geeignete Plätze für sie finden. «Misha» und «Masha» leben nicht im Bärenpark am Aarehang, sondern in einer grosszügigen Anlage im Tierpark Dählhölzli. 

Umfrage

Was halten Sie von der namenlosen Bezeichnung «3» und «4»?

  • Abstimmen

27 Votes zu: Was halten Sie von der namenlosen Bezeichnung «3» und «4»?

  • 22%Ich find das gut. Es sind Bären. Sie hören sowieso nicht auf einen Namen.
  • 52%Ich finds unpersönlich: Gebt diesen herzigen Tierchen sofort einen Namen!
  • 19%Mir ist das ziemlich egal.

(rof/sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Drude 27.03.2014 19:14
    Highlight Man gibt den Tieren keinen Namen, damit niemand aufschreit, wenn man sie in einem Jahr Euthanisiert. Ganz einfach.
    0 0 Melden

Feuerwehr demontiert ein Auto teilweise, um ein Kätzchen zu retten

Als ein Mann im österreichischen Villach sein geparktes Auto aufsuchte, hörte er ein klägliches Miauen aus dem Motorraum. Offensichtlich war eine Katze so tief in die Eingeweide des Autos gekrochen, dass sie stecken geblieben war. 

Die alarmierte Feuerwehr, die kurz darauf eintraf konnte die Katze aber nicht einfach so befreien. «Es war nicht leicht, die Katze im Wagen genau zu lokalisieren, die modernen Autos sind kompliziert gebaut», sagte Oberlöschmeister Helmut Hausmann gegenüber …

Artikel lesen