Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Fotograf Sebastian Łuczywo

Landliebe in Bildern: Ein Pole zeigt uns seine herrlich heile Welt

Sebastian Łuczywo setzt in seiner Freizeit seine Familie im ländlichen Polen ins Bild. Seine Fotografien strahlen eine wunderbar heimelige Gemütlichkeit aus.

11.06.14, 07:24 11.06.14, 09:02
Lüthi Susanne, Philipp Dahm

«Ich freue mich, dass meine Fotografien ankommen und für Emotionen sorgen», antwortet Sebastian Łuczywo auf unsere Anfrage. «Ich wäre erfreut, wenn ich sie den Bewohnern Ihres schönen Landes zeigen kann.»

Der Mann aus Jelenia Góra ist in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, nachdem diverse Blogs auf die Arbeit dieses höflichen Polen aufmerksam geworden sind. Und die kann sich sehen lassen: Łuczywo ist Fotograf und hat ein Auge für Szenen, die im Kopf bleiben. 

Bild: Sebastian Łuczywo

Obwohl die Sujets des 42-Jährigen professionell daherkommen, verdient er damit nicht seinen Lebensunterhalt. «Es ist meine Leidenschaft», sagt er über die Fotografie. Eigentlich ist der 42-Jährige Ökonom: Er arbeitet seit 15 Jahren als Wirtschaftsberater. 

Bild: Sebastian Łuczywo

Bild: Sebastian Łuczywo

Bild: Sebastian Łuczywo

Wer nun glaubt, ein solches Talent muss sich schon seit Kinder-Tagen mit dem Thema beschäftigen, ist auf dem Holzweg. «Ich mache seit 2011 Bilder», überrascht uns der Osteuropäer, der Autodidakt ist. «Ich habe keine Foto-Ausbildung gemacht, niemand hat mich etwas gelehrt.»

Bild: Sebastian Łuczywo

Bild: Sebastian Łuczywo

Und das ist gut so, wie seine Werke zeigen, die durch ihre tiefgründige, ehrliche Art in den Bann schlagen. «Ich versuche beständig, mich zu entwickeln», erklärt er, «suche nach neuen Themen und Orten der Inspiration.» Da stellt sich die Frage, wie er seine künstlerische Kreativität entwickeln konnte. 

Łuczywos Erklärung ist nüchtern wie einleuchtend: «Meine Fähigkeiten sind das Ergebnis von Arbeit, Disziplin, Vorstellungskraft und Emotionen.» Für Letztere sorgen nicht zuletzt die Menschen, die er ablichtet: Seine «Models» Kaja, Jack und Christopher sind seine eigenen Kinder.

Wenn Ihnen gefällt, was Sie sehen, können Sie hoch aufgelöste Bilder online bestellen.

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

19 Fälle, in denen uns unsere Eltern schamlos anlogen!

Merke, liebes Kind: Mami und Papi haben nicht immer Recht. Manchmal verzapfen sie sogar einen ziemlichen Blödsinn. Wenn sie das hier sagen, zum Beispiel ...

Und wie viele Menschen mit viereckigen Augen kennst du so?

Papi, es geht hier nicht um kollektiven Selbstmord, sondern darum, dass ich noch draussen mit meinen Kumpels spielen möchte – ein klitzekleiner Unterschied.

Schon, aber zehn Mal weniger, als Popeye uns weismachen wollte. Der Mythos vom stark machenden Spinat beruht auf jenem berühmten Kommafehler, ... kännsch?

Deiner einfältigen Farbenlehre folgend müsste Ketchup das frischeste Blut überhaupt geben.

Nein, jetzt, nachdem ich …

Artikel lesen