Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bild: Screenshot YouTube/Audrey Kwok

Ziehharmonika-Skulptur

Hilfe, die Frau macht das Kunstwerk kaputt! Ach nein, doch nicht

04.02.14, 16:21 04.02.14, 16:39

Aktuell werden in der Klein Sun Gallery in New York die Werke des chinesischen Künstlers Li Hongbo präsentiert. Das Besondere an seinen weissen Skulpturen: Obwohl sie aussehen, als wären sie aus Gips oder Porzellan gefertigt und in ihrer Form unveränderbar, verhält es sich in Wahrheit ganz anders. Die Kunstwerke sind aus Papier gemacht und lassen sich wie eine Ziehharmonika auseinander ziehen – und anschliessend wieder haargenau aufeinander setzen.

Video: YouTube/euronews (in English)

In der Galerie führt eine Angestellte vor, wie man die Skulpturen bis zur völligen Unkenntlichkeit verunstalten kann.

Video: YouTube/Audrey Kwok

Die Besucher dürfen die verblüffende Kunst nicht nur betrachten, sondern auch anfassen und selbst deformieren – Vorraussetzung sind nur ein paar weisse Handschuhe, damit die Papierfiguren schön sauber bleiben.

Video: Vimeo/Colossal

Im etwas älteren Video weiter unten sehen Sie, wie die Kunstwerke von Li Hongbo entstehen.

Via This Is Colossal

watson auf Facebook und Twitter

Sie wollen keine spannende Story von watson verpassen?
Liken Sie unsere Facebook-Seiten:
watson.news, watsonSport und watson - Shebbegeil.

Und folgen Sie uns auf Twitter:
@watson_news und @watson_sport

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Weiche Nebelstimmung

Einem Schweizer Fotografen gelingen traumhafte Bilder der Golden Gate Bridge – reinklicken und staunen!

Stefan Forster war zur rechten Zeit am rechten Ort: Dem Schweizer sind auf einer USA-Reise traumhafte Schnappschüsse der Morgenstimmung in San Francisco geglückt. Überzeugen Sie sich selbst: Der 27-jährige Fotograf hat die Lichter der Grossstadt zusammen mit dem Nebel über der Golden Gate Bridge in einem magischen Moment eingefangen.

Er selbst schreibt auf seiner Homepage: «Ich sehe mich selbst gerne als Jäger für seltene Lichtstimmungen und Momente. Einzigartige Fotografien …

Artikel lesen