Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«STOP POSTING TERRIBLE ART MILEY CYRUS!»

Miley Cyrus verstört ihre Fans und begeistert mich – sie macht Kunst, wie alle sie machen können

Photoshop ist längst keine Hexerei mehr und es gibt unzählige Bildbearbeitungs-Apps. Das Internet hat möglich gemacht, was visionäre Künstler im letzten Jahrhundert angekündigt haben: Jeder ist ein Künstler!

16.11.14, 08:11 16.11.14, 11:23

Mit ihren Collagen, die sie aktuell auf Instagram veröffentlicht, ist Miley Cyrus keine Vorreiterin. Sie macht, was Millionen User täglich machen: Lustige Collagen. 

Bei ihr wirkt es einfach eine Spur pubertärer. Deshalb mag ich es. Umso mehr. Genauso, wie ich die aktuelle Werbekampagne von watson mag. Aber das ist ein anderes Thema.

Letztendlich ist es mir jedoch egal, ob Miley Cyrus oder sonst wer lustige Collagen macht. Ich! Bin! Fan!

Deshalb: Schickt mir eure abgefahrenen, trashigen, witzigen und absurden Collagen und ich kuratiere eine Online-Ausstellung in Form einer watson-Story.
Postet eure Bilder in die Kommentare oder schickt sie mir an philipp.meier@watson.ch

Jetzt aber zu den grossartigen Bildern von Miley Cyrus. Lasst euch nicht einschüchtern.

«Schlecht ist das neue gut.»

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heute geht's wieder los mit ESC: Das sind die 12 besten Eurovision-Songs EVER

«A guilty pleasure» nennt man sowas auf Englisch. Ein Vergnügen mit Gewissensbissen – das ist Eurovision. Wisst ihr, an sich bin ich kein grosser Kommerz-Pop-Fan, hörte nie Hitparade und dergleichen. Ich mag Rock'n'Roll, alten Punk und solches Zeug; Country von grummeligen alten Männern gesungen, Mörderballaden und Kistenweise alter Ska und Reggae. Ich würde jetzt mal behaupten, ich habe einen guten Musikgeschmack.

Und doch versuche ich, wann immer es geht, das alljährliche Eurovisions-Ritual …

Artikel lesen