Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neues Facebook-Spiel: Wie sieht dein «Glamor Shot» auf Google aus? Mach den Selbsttest – es ist der Brüller

13.03.15, 17:03 17.03.15, 14:50

Gegenwärtig macht wieder mal einer dieser Facebook-Games die Runde: Geh auf Google Image Search, tippe deinen Vornamen, gefolgt von den Worten «glamor» und «shots» ein. Poste das erste Bild, das erscheint.

Zum Beispiel:

Ja, auf US-Englisch schreibt man «glamour» (brit.) ohne «u». Egal – checkt mal die Fotos hahaha! Screenshot: watson/obi

Tadaaa, das wäre mein Bild:

Alle Bilder: Google

Und hier dasjenige von watson-Chefredaktor Hansi Voigt:

Das ist Socia-Media-Hengst Philipp Meiers Google-Glamor-Shot:

Interessanterweise ist dies das gleiche Bild, das ausgespuckt wird, wenn man «Adolf glamor shot» eingibt – aber das nur nebenbei.

Und hier Picdump-Queen Lina Selmani



Ein Glück, wenn man den Vornamen mit einem Celeb teilt, wie unsere Video-Praktikantin Gina Schuler, die prompt die Lollobrigida bekommt, oder Digital-Inquisitor Daniel Schurter, der ein junger 007 ist:

Und hier noch weitere Perlen aus der watson-Redaktion:

Nun ist es an euch, liebe Leser! Schickt uns eure Glamor Shots!

Schicke uns deinen Input

So einfach geht es:
Text, Videos und Links ins Feld kopieren.
Bitte erfasse einen Text, ein Bild oder ein Youtube-Video.

Bitte hinterlasse uns deine Nummer, damit unsere Redaktoren bei offenen Fragen mit dir Kontakt aufnehmen können. Die Nummer wird nicht weitergegeben.




Danke für den Input.
Herzlichen Dank! Dein Input ist bei uns am Newsdesk angekommen. Deine Watsons

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
14
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luesae 14.03.2015 12:21
    Highlight Nid schlecht :-)
    1 0 Melden
  • memo 13.03.2015 22:16
    Highlight zählt das auch? kam bei mir als erstes und hab alles richtig eingegeben o.O
    0 0 Melden
  • Zuagroasta 13.03.2015 21:44
    Highlight Das Ergebnis kommt auf die Suchmaschine drauf an.
    Mit meiner Haus- und Hof-Suchmaschine Startpage hatte ich nen
    WTF Moment ;)

    Mit Google liefs dann schon besser.


    4 0 Melden
  • Siri 13.03.2015 21:23
    Highlight ...um Himmels Willen!!!
    6 0 Melden
  • toobitz 13.03.2015 21:04
    Highlight Hmmm.
    1 0 Melden
  • DerDude 13.03.2015 20:51
    Highlight OMG!!!
    4 0 Melden
  • Tiny Rick 13.03.2015 20:06
    Highlight
    1 1 Melden
    • Tiny Rick 13.03.2015 20:14
      Highlight Habe gerade gemerkt das ich das "shots" vergessen habe... Das wäre mein "glamor shot"
      3 0 Melden
  • goschi 13.03.2015 18:10
    Highlight Stylisch!
    3 2 Melden

Fake-Vorwurf gegen SVP-Nationalrat Erich Hess: 10'000 Herzen für Liebesfoto auf Instagram

SVP-Nationalrat Erich Hess erntet für seine Instagram-Fotos Likes, die verdächtig nach Fakes aussehen. Er bestreitet, Geld dafür bezahlt zu haben.

Influencer werden immer wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, Followers und Likes zu kaufen. Nun scheint das Phänomen auch in der Schweizer Politik angekommen. SVP-Nationalrat Erich Hess erntet für sein letztes Instagram-Foto Likes, die verdächtig nach Fakes aussehen.

Erich Hess folgen zurzeit rund 1000 Personen. Für besagtes Foto erntete der Politiker aber ganze 10'000 Herzchen. Das Bild zeigt ihn mit seiner Partnerin bei den Swiss Music Awards. Seine weiteren Beiträge werden zwischen …

Artikel lesen