Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

On the roofs

Die russischen Roofers übertreffen sich selbst: Hochhaus in Hongkong erklommen und die Leuchtreklame gehackt

Vadim Makhorov und Vitaliy Raskalov haben ein inzwischen gut bekanntes Faible für hohe Gebäude. Eben noch versprachen sie im Interview mit watson, auch in der Schweiz irgendwo hinaufzuklettern. Zuerst war offenbar Hongkong dran. Wie aus dem am Mittwoch geposteten Video hervorgeht, hat sich das russische Duo in der chinesischen Metropole etwas Neues einfallen lassen.

Play Icon

video: youtube/on the roofs

Zusammen mit den beide Filmemachern Nikolai Zheludovich und Arseni Khachaturan sowie dem Hongkonger Lau Fat Hing Hercules nahmen sie den Lift ins oberste Stockwerk des Wolkenkratzers China Online Centre und gelangten von dort über Treppe und eine Leiter aufs Dach. 

Dort hackten sie den gigantischen Monitor und spielten den Satz «What's Up Hong Kong» sowie eine Sequenz ihrer Aktion in Schanghai ein. Das ganze dokumentierten sie mit mehreren GoPro-Kameras sowie einer Drohne. (kri)



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Zum RS-Beginn: Von Curry bis Militärschoggi – 12 Armee-Rationen im Direktvergleich

Die Winter-RS hat begonnen. watson geht der Frage nach, wie sich die eidgenössische Notration im Vergleich mit denen ausländischer Streitkräfte schlägt. Die Briten haben Curry, die Italiener Grappa: Bringt’s die Militärschoggi wirklich?

Wer «Asterix als Legionär» gelesen hat, weiss: Je stärker die Armee, desto schlechter ihr Essen. So werden die Männer bei schlechter Laune gehalten – was sich im Kampf als Aggressivität äussern soll («Ich wusste nicht, dass die römische Armee dermassen stark ist!», so Asterix nach dem Verzehr einer Legionärs-Ration).

Heute verhält es sich anders. Armee-Rationen müssen nahrhaft, energiespendend, gesund und vor allem hygienisch unbedenklich sein. So gilt etwa die neu …

Artikel lesen
Link to Article