Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Haushalt-Lifehacks

Mit diesen 8 Tipps sparst du beim Putzen so viel Zeit, dass du dich schnell wieder den wichtigen Dingen im Leben widmen kannst 

Das Internet hat uns diese Woche schon beigebracht, wie eine Pizza so geschnitten wird, dass man ein Stück davon klauen kann und niemand es merkt, oder wie sich ein Fixleintuch einfach falten lässt

Jetzt, wo wir gekocht und die Wäsche gefaltet haben, ist es Zeit, die Wohnung auf Vordermann zu bringen. Mit diesen 8 Lifehacks klappt das ohne giftige Mittelchen und ohne grosse Mühe: 

1. Den Rauchgeruch aus dem Hemd rausbringen: 

Bild

Der beste und einfachste Tipp, wenn du das Hemd zwar noch nicht waschen willst, es aber irgendwie komisch nach einer Mischung aus Rauch, Parfüm und Schweiss riecht: Lege das Textil über einen warmen Heizkörper und am nächsten Morgen durftet es wieder frisch! Und wenn du zuhause nur Bodenheizung hast: Gönne deinem Hemd ein Dampfbad über dem Herd. 

2. Weg mit den Katzen-Haaren!

3. Das Mikrowellen-Dampfbad

Bild

bild: diymanaics

Kein Bock, lange die Mikrowelle zu schrubben? So geht's ganz leicht: Fülle ein Gefäss mit Essig und Wasser und lasse das Gemisch 5 Minuten lange in der Mikrowelle dampfen. Die vorher eingetrockneten Essensreste können dann nur mit einem Lappen weggewischt werden.

4. Der ökologische Entkalker

Und noch ein Bad, diesmal um Kalk zu entfernen. Der Essig, den ihr in der Küche stehen habt, tut es nämlich genauso wie die teuren, chemischen Produkte aus der Werbung

Und wir lernen: Essig kann alles. 

abspielen

video: youtube/householdhacker

5. Besser saugen

6. Der Schuh-T(r)ick

Auch nach dem Waschgang sehen die Sneakers nicht wie neu aus? Alles, was ihr braucht um den Gummi an euren Lieblings-Turnschuhen wieder weiss zu kriegen, ist Zahnpasta und Stahlwolle. 

7. Abstauben bis in den kleinsten Winkel 

Jeder hasst Staublappen. Besorgt euch also eine alte Socke und stülpt sie euch über die Hände. Wetten, dass das Abstauben viel besser klappt? Wenn die Socke dann eingestaubt ist: einfach wieder umstülpen und weg damit! 

8. Porentief reinigen 

Bild

Weil auch ihr nach dem Putzen dreckig seid: Backpulver (reines Natron!) und Zitronensaft mischen, auf die Nase pappen und die Poren reinigen sich wie von selbst.  

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Sorry, liebe Partei-Rechtsextreme, ihr dürft Helene Fischers «Atemlos» nicht mehr spielen

Wo immer die NPD im September im Landtagswahlkampf auftauchte, spielte sie den Hit «Atemlos durch die Nacht» von Helene Fischer. Geholfen hat es den Rechtsextremen nicht: Sie schafften nur ein Ergebnis von 3,6 Prozent und fingen sich juristischen Ärger ein. Sängerin Fischer ging gegen die NPD vor – nach Informationen des «Spiegel» nun mit Erfolg.

Die Künstlerin hatte zunächst gegen die rechtsextreme Partei eine einstweilige Verfügung erlassen, die dann auf Antrag der NPD aufgehoben …

Artikel lesen
Link zum Artikel