Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Falsche Töne

Und Sie glauben, Ihr Gekreische unter der Dusche sei schlecht

Jetzt ist es raus: JLo, Pitbull und Claudia Lleite performen den WM-Song. Offen bleibt die Frage: Was spuckt YouTube aus, wenn man nach dem schlechtesten Song aller Zeiten sucht? 

Bei derart brisanten Angelegenheiten, wie den schlechtesten Songs auf YouTube, ist Transparenz von grösster Bedeutung. Deshalb – so entstand die folgende Liste: Wir fragten YouTube nach «worst song ever» ab und filterten danach das Resultat nach kurzen Videos (~4 Minuten).

Weil sie nicht ins Konzept passen, strichen wir aus der so entstandenen Top-10 die bezahlten Anzeigen und eine One-Direction-Parodie. Der Rest ist pures Comedygold. 

10. Chainmale mit «Shizophrenic Breakdown»

Video: YouTube/OnceWasRStrathfield

9. Mervi Vesala mit «I want to love you tender»

Video: YouTube/ChuckChanMan

8. Das japanische Video, das in diesen Listen nie fehlen darf

Video: YouTube/Setrocsa

7. Rebecca Black mit «Friday»

Video: YouTube/rebecca

6. Double Take mit «Hot Problems»

Video: YouTube/OldBaileyProductions

5. D4nny mit «Good Bye»

Video: YouTube/Ehsaan Khan

4. Iselin Michelsen mit «Chewing Gum»

Video: YouTube/Tom Rise

3. Das obligate Video aus dem Wilden Osten

Video: YouTube/RoltonB

2. Suzanna Crimson mit «Sunday»

Video: YouTube/MrAthiestGuy

1. Zlad! mit «Elektronik Supersonik»

Video: YouTube/loxinder



Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen

Zum RS-Beginn: Von Curry bis Militärschoggi – 12 Armee-Rationen im Direktvergleich

Die Winter-RS hat begonnen. watson geht der Frage nach, wie sich die eidgenössische Notration im Vergleich mit denen ausländischer Streitkräfte schlägt. Die Briten haben Curry, die Italiener Grappa: Bringt’s die Militärschoggi wirklich?

Wer «Asterix als Legionär» gelesen hat, weiss: Je stärker die Armee, desto schlechter ihr Essen. So werden die Männer bei schlechter Laune gehalten – was sich im Kampf als Aggressivität äussern soll («Ich wusste nicht, dass die römische Armee dermassen stark ist!», so Asterix nach dem Verzehr einer Legionärs-Ration).

Heute verhält es sich anders. Armee-Rationen müssen nahrhaft, energiespendend, gesund und vor allem hygienisch unbedenklich sein. So gilt etwa die neu …

Artikel lesen
Link to Article