Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

US-Rapper Nelly wegen Vergewaltigungsvorwurf verhaftet

07.10.17, 22:58 08.10.17, 09:28

Der US-Rapper Nelly ist am Samstag wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung festgenommen worden. Eine Frau habe den Notruf gewählt und berichtet, dass Nelly sie sexuell angegriffen habe, teilte die Polizei in der Kleinstadt Auburn im US-Bundesstaat Washington mit.

Der US-Rapper Nelly im März 2015. Bild: AP/AP

Die Vergewaltigung soll sich demnach im Tourbus des Musikers ereignet haben. Die Polizei habe darauf Ermittlungen eingeleitet und Nelly zur Untersuchungshaft ins örtliche Gefängnis gebracht.

«Opfer vollständig erfundener Anschuldigungen»

Ein Anwalt des 42-jährigen Rappers wies den Vorwurf entschieden zurück. Nelly, der mit bürgerlichem Namen Cornell Haynes Jr. heisst, sei «das Opfer vollständig erfundener Anschuldigungen», sagte Scott Rosenblum der Nachrichtenagentur AFP.

Die Vorwürfe gegen seinen Mandanten seien unglaubwürdig und «durch Gier und Rachsucht motiviert». Er sei zuversichtlich, dass es keine Anklage gegen Nelly geben werde, sagte Rosenblum.

Im Online-Dienst Instagram veröffentlichte Nelly am Samstag eine vieldeutige Botschaft: «Immer wenn die ganze Welt gegen Dich ist, musst Du diese Scheisse los werden».

Nelly wurde im Laufe seiner Karriere zwölf Mal für einen Grammy nominiert. Drei Mal bekam er den renommierten Musikpreis, unter anderem 2003 als bester Rap-Solokünstler. Zu seinen grössten Hits zählt «Hot in Herre». (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Karl Müller 08.10.2017 09:29
    Highlight "Im Online-Dienst Instagram veröffentlichte Nelly am Samstag eine vieldeutige Botschaft: «Immer wenn die ganze Welt gegen Dich ist, musst Du diese Scheisse los werden»."

    Aha? Meiner Meinung nach ist das nicht vieldeutig, sondern ziemlicher Nonsens. Der Agenturjournalist hat das Original nicht verstanden:

    "Anytime you feel like the whole world is against you you need to scratch that shit its really you against the whole world because the whole world don't know you exist"


    0 0 Melden
  • Randy Orton 08.10.2017 02:09
    Highlight Eine gute Nachricht gibt es für Nelly: die langjährige Wunde auf seiner Backe scheint endlich verheilt zu sein.
    3 0 Melden

Heute geht's wieder los mit ESC: Das sind die 12 besten Eurovision-Songs EVER

«A guilty pleasure» nennt man sowas auf Englisch. Ein Vergnügen mit Gewissensbissen – das ist Eurovision. Wisst ihr, an sich bin ich kein grosser Kommerz-Pop-Fan, hörte nie Hitparade und dergleichen. Ich mag Rock'n'Roll, alten Punk und solches Zeug; Country von grummeligen alten Männern gesungen, Mörderballaden und Kistenweise alter Ska und Reggae. Ich würde jetzt mal behaupten, ich habe einen guten Musikgeschmack.

Und doch versuche ich, wann immer es geht, das alljährliche Eurovisions-Ritual …

Artikel lesen