Panorama

20 Bilder und Geschichten die uns zeigen, dass es auf der Welt auch ganz viel Gutes gibt

Weil nicht alles so düster ist auf der Welt, wie es gerade den Anschein macht. 

25.07.16, 09:57 25.07.16, 11:45

Die Freude eines Mannes an seiner riesigen Zwiebel.

bild: via dumpaday

Blumenmädchen müssen nicht unbedingt Kinder sein, herzige Grosis gehen auch:

bild: via sunnyskyz

«Mr. Happy Man» auf Grand Bermuda sagte 30 Jahre lang täglich jedem Pendler der Insel, dass er ihn liebt.

bild: via royalgazette

Wenn du deine Helden triffst: Dieser kleine Junge wartete jeden Tag auf die Müllmänner, um ihnen seinen Müllwagen zu zeigen.

bild: facebook

Für all jene, die den Glauben an sie verloren haben: Ewige Liebe existiert

Der Glaube an den guten Pöstler.

bild: imgur

Die Frau des indischen Minenarbeiters Dashrath Manjhi rutschte auf dem Boden aus und verletzte sich schwer am Kopf, als sie ihm sein Essen vorbeibringen wollte. Jede Hilfe kam zu spät, weil sein Dorf 55 Kilometer vom nächsten Spital weg liegt. Nach ihrem Tod grub er 22 Jahre lang mit Hammer und Meissel einen 110 Meter langen Tunnel durch den Berg; jetzt ist die medizinische Versorgung der Dorfbewohner nur noch 15 Kilometer weit entfernt. 

Eule GiGi umarmt ihren menschlichen Retter.

bild: facebook

Dieser Mann karrte einen Briefkasten um. Dann fuhr er weg. Aber nicht, um sich einfach aus dem Staub zu machen, sondern einen neuen Briefkasten zu besorgen – und ihn sofort aufzustellen.

bild: imgur

Wahre Mutterliebe.

bild: pinterest

Wahre Kinderliebe.

bild: via dailymail

Noch wahrere Kinderliebe.

bild: dumpaday

Noch wahrere Kinderliebe Teil II: Die zwei kleinen Racker haben sich noch nie gesehen und umarmen sich, einfach so, am Flughafen.

bild: 

Wahre Selbstliebe.

bild: hooplaha

Wahre Freude.

bild: pinterest

Hunde beim Hundesein <3.

bild: imgur

Müllmänner beim Pause machen.

bild: livais

Die Liebe eines Baby-Eichhörnchens.

bild: imgur

Dieser Millionär benutzt sein Geld, um kranken Kindern im Spital als Batman zu erscheinen.

bild: dumpaday

Und eine surfende Ente zum Schluss.

Hier findest du noch mehr Szenen, die dir den Glauben an die Menschheit zurückgeben:

(rof)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
13
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Micha Schläpfer 26.07.2016 08:38
    Highlight Musste lachen und ein bisschem weinen, auch bei den Kommentaren, merci
    0 0 Melden
  • Maya Eldorado 25.07.2016 20:49
    Highlight Er fragte: "Wird das nicht zuviel?" Ich sagte,, nein, ich will, dass sie nehmen was sie brauchen. Dann schnappte er sich schnell eine 400 Gramm Tafel Schokolade.
    Dann legte er seine Sachen auf das Band bei der Kasse. Als ich bezahlte, schaute mich die Kassiererin sehr komisch an.
    25 0 Melden
  • Maya Eldorado 25.07.2016 20:47
    Highlight Seit ich kaum mehr OeV benutze und praktisch nur noch velofahre, fragt mich kaum mehr jemand um ein Fränkli.
    Doch Ende letzter Woche hat mich einer bei einem Einkaufszenter mit diversen Läden um ein Fränkli gefragt. Ich sagte ihm, dass ich ihm das Fränkli nicht gebe, sondern er solle in den Laden gehen, wo er einkaufen wolle, da könne er zusammensuchen, was er für heute brauche. Er meinte, vielleicht gefalle mir seine Wahl nicht. Dann hat er ein Bier genommen ich fragte ob das genüge oder er mehr brauche. Er nahm ein zweites Bier. Dann fragte ich ihn ob er nicht noch Hunger habe.
    Forts.
    24 0 Melden
  • Phrosch 25.07.2016 20:35
    Highlight Darf ich eine neue tägliche Rubrik mit Good News vorschlagen. Es tut gut, auch etwas positives zu vernehmen!
    40 0 Melden
    • Mulder 25.07.2016 21:24
      Highlight das täte wirklich gut! neben meinem geliebten Picdump mindestens ein mal pro Woche gute Nachrichten! Damit man das Gute im Menschen nicht ganz vergisst
      20 1 Melden
    • EgonvD 25.07.2016 23:54
      Highlight Bitte täglich! Das Gute auf der Welt sollte verbreitet werden, nicht das schlechte.
      15 0 Melden
  • Matrixx 25.07.2016 11:27
    Highlight Danke Watson.

    Bitte gebt mir das Versprechen, einen solchen Artikel immer zu machen, wenn sich irgendwelche schrecklichen Ereignisse häufen. Wäre schlecht, wenn der Glauben an die Menschheit verblasst, weil man immer nur negatives sieht.

    Und irgendwann dürft ihr euch selber auch in diesen Artikel der Alltagshelden setzen! 😉
    100 0 Melden
    • JThie 25.07.2016 18:21
      Highlight Jedesmal, wenn solch schlimme Sachen passieren, nehme ich mir vor mehr auf meine Mitmenschen zu achten und zu helfen.
      Sei es einem kleinen Mädchen die fehlenden 20 Rappen für einen Schokoriegel zu geben, einer Frau im Rollstuhl den Yogurt zu reichen oder einem kleinen Jungen zu helfen die Panini-Kärtchen aufzusammeln (, die ihm vorher heruntergefallen sind).

      Würde ich dir auch empfehlen Matrixx. Es gibt ein gutes Gefühl :)
      26 0 Melden
    • Matrixx 25.07.2016 19:00
      Highlight Das, JThie, ist eine Selbstverständlichkeit, die ich tagtäglich lebe, wenn sich die Möglichkeit bietet. Das ist auch meine Lebensphilosophie.

      Aber das alleine reicht eben manchmal nicht aus.
      15 0 Melden
    • Karl Müller 25.07.2016 19:21
      Highlight Habe mir Deinen Kommentar zu Herzen genommen und bin dann Einkaufen gegangen. Im Laden hab ich zu einem Mädchen gesagt: "Komm mal her, ich geb Dir Geld, kannst Dir einen Schokoriegel kaufen!" Die Mutter hat die Kleine weggezogen und mich wütend angestarrt. Draussen sehe ich eine Rollstuhlfahrerin. Ich klaube einen Joghurt aus der Einkaufstasche und sage: "Hier, nimm! Joghurt!" Sie schaut mich verstört an und rollt weg. Und ausgerechnet dann kommt auch noch ein kleiner Junge vorbei. Dem hab ich aber gleich gesagt, er soll seine Scheiss-Karten alleine aufheben!
      15 24 Melden
  • Luca Brasi 25.07.2016 10:39
    Highlight Nichtvzu vergessen diese herzzerreißende Geschichte über Delfine. Wahre Helden! ;)
    37 3 Melden
    • Anna Rothenfluh 25.07.2016 10:44
      Highlight @Luca Brasi: Herr Brasi, unterstehen Sie sich! Wie gern hätte ich diesen Kommentar gelöscht ... ;-)
      49 4 Melden
    • Luca Brasi 25.07.2016 10:50
      Highlight Wie gerne hätte ich meine Schreibfehler korrigiert. Dieses blöde Tablet und keine Chance es noch im Nachhinein zu korrigieren.
      Sie wollen die Wahrheit über Delfine und ihre Grossartigkeit vertuschen? Lügenpresse! Lügenpresse! 😉
      50 2 Melden

Vermisst jemand seine Katze? Sie fährt gerade S-Bahn!

In einer deutschen S-Bahn-Linie findet jemand eine Katze und teilt das Bild auf Facebook. Der Kater ist als Abenteurer bekannt.

Am Dienstagmorgen um 7.30 Uhr bot sich den Fahrgästen der S-Bahn-Linie 1 zwischen Herrenberg und Kirchheim ein seltsamer Anblick: Ein rotbraun getigerter Kater machte es sich auf einem Doppelsitz bequem und pendelte auf der Strecke offenbar mehrmals hin und her.

Auf den Kater aufmerksam gemacht, wurde auch der Tiernotdienst aktiv. Laut einem Bericht der Esslinger Zeitung wurde das kleine Raubtier an der Haltestelle Stadtmitte in Stuttgart in Empfang genommen. Mehrere …

Artikel lesen