Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rekord!

Wer hat den grössten? Er hat den grössten!

In der Gegend von Gustavo, am Pazifischen Ozean in Alaska, geraten immer wieder grosse, sehr grosse Heilbutte in die Netze der Fischer. Doch der neuste Fang wird es trotz Rekord nicht ins Guiness Buch schaffen.

12.07.14, 16:16 12.07.14, 17:54
** FOR IMMEDIATE RELEASE **This June 2006 photo provided by Carlos Munoz, shows Halibut hanging on a rack to be cleaned by local fisherman in Seward, Alaska.  (KEYSTONE/AP Photo/Carlos Munoz)

Heilbutte, wie sie jeden Tag gefischt werden. Bild: AP CARLOS MUNOZ

Der Heilbutt ist mit bis zu drei Metern Körperlänge und bis zu 400 kg Gewicht eine besonders grosse Art der Plattfische. Doch natürlich werden nicht alle Exemplare so gross und schwer und auch nicht 50 Jahre alt, wie sie es eigentlich könnten. Denn die meisten Heilbutte werden kleiner aus dem Meer gefischt.

Wenn es dann einem Fischer gelingt, einen richtigen Riesenfetzen der Tierart zu angeln, macht das Schlagzeilen. So hat Tim Berg 2008 einen fast 160 Kilo schweren Heilbutt aus dem Golf von Alaska gezogen.

Tim Berg mit Heilbutt

Tim Berg of Soldotna, Alaska, poses in Seward, Alaska, with the 319.6-pound halibut he caught in the Gulf of Alaska on Tuesday, June 24, 2008, during the Seward Halibut Tournament. Less than a week before the Seward Halibut Tournament's final day, Soldotna angler Tim Berg wrestled a herculean halibut from the Gulf of Alaska on Tuesday morning that could be worth $10,000. (AP Photo/J-Dock Seafood, Blaine Bachman)**NO SALES**

Bild: AP J-Dock Seafood

Dieser Rekord wurde drei Jahre später geschlagen. Und zwar von einem Kanadier namens Kent Carmichael. Dieser fing 2011 einen 233 Kilo schweren Fisch, ebenfalls im Golf von Alaska.

Kent Carmichael mit Heilbutt

Kent Carmichael of Ulysses, Kan. poses with a giant halibut he caught on Tuesday, June 28, 2011, in the Gulf of Alaska, about 90 minutes offshore from Pelican in Southeast Alaska. A conversion table in the Alaska Tide Book was used to determine the weight of the 94-inch fish to be an estimated 466 pounds. (AP Photo/Provided by Highliner Lodge & Charters Inc.)

Bild: AP Courtesy of Highliner Lodge & Charters Inc.

Doch auch dieser Rekord ist schon wieder Geschichte. Denn laut der Zeitung Alaska Dispatch News ist es dem 77-jährigen Jack McGuire bei Gustavo, Alaska, gelungen, einen sage und schreibe 241 Kilo schweren Heilbutt zu angeln.

Doch trotz rekordverdächtiger Schwere und Länge (2,4 Meter) wird es McGuire nicht ins Guiness Buch der Rekorde schaffen. Denn er hat sein Opfer zuerst erschossen und dann harpuniert. Das Reglement schreibt aber laut dem Artikel in der Zeitung vor, dass nur ein Netz oder ein Gaff (ein Haken an einem langen Stil) verwendet werden dürfen, um einen Fisch an Bord zu befördern. Ah, wie der Riesen-Heilbutt aussieht, können Sie direkt auf Alaska Dispatch News sehen – er hatte in diesem Artikel beim besten Willen keinen Platz mehr.

Jack McGuire mit Heilbutt

(lue)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zum ausdrucken und aufhängen

«Playboy» präsentiert: 18 unausgesprochene Regeln beim Sex

Nicht, dass alles gut wäre, was vom «Playboy» kommt, aber diese 18 Regeln beim Sex sind wirklich lustig – und hilfreich: 

Und hier das ganze in Originalsprache: 

(rar)

Artikel lesen