Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gifs, Gifs, Gifs

Wie das Nashorn zum Wiederkäuer und das Zebra zum Dauersäufer wird

12.06.14, 16:48 24.06.14, 10:29
Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Beim Mittagessen stöhnte heute einer am Nachbars-Tisch: «Bei uns ist es ja so heiss wie in Afrika!». Und das Hirn, ausgetrocknet wie der Schwarze Kontinent selber, saugt noch so dankbar jede Idee auf. Also schenken wir Ihnen Gifs von Tieren aus Afrika.

Aber natürlich lassen wir uns nicht so billig davon kommen und haben zu jedem Tier einen Fakt recherchiert, den Sie vielleicht und hoffentlich noch nicht kennen. 

Das wieder und wieder und wieder und wieder und wieder käuende Nashorn

Sein Horn besteht aus soliden verklebten Borsten. Es lässt sich so schmerzlos schneiden wie Haare oder Fingernägel – eine Massnahme, die angewendet wird, um das Tier vor Wilderern zu schützen. Gif: watson

Einen grossen Durst gibt es offenbar hier zu löschen

Bekommt eine Zebradame ein Junges, schirmt sie es so lange von den anderen Herden- und Familienmitglieder ab, bis das Kleine sie an ihrem Geruch, ihrer Stimme und ihrem Aussehen erkennt. Gif: watson

Eine fauchende Tüpfelhyäne

Ein aussergewöhnliches Merkmal der Weibchen ist ihre Vermännlichung. Sie führt dazu, dass ihre Klitoris fast genau so lang wie der Penis ihres Männchen und genau so erregbar ist. Gif: watson

So friedlich wie diese Giraffe an einem Zweiglein rumschleckt, ist sie nicht immer, imfall

Der wissenschaftliche Name der Giraffe lautet Giraffa camelopardalis. Das kommt daher, dass, als die ersten Giraffen 46 vor Christus nach Rom kamen, die Menschen dachten, sie sei eine Mischung aus Kamel (wegen der Grösse) und Leopard (wegen der Flecken). Gif: watson

Sie ist durchaus auch fähig, einem Konkurrenten zu zeigen, wo der Bartli den Most holt

Bei diesen Kämpfen wird allerdings selten ein Tier verletzt, der Unterlegene zieht sich vorher zurück. Gif: watson

Ein nachdenkliches Erdmännchen

Natürlich steht das Erdmännchen oben nicht da, um das Naturschauspiel zu bewundern. Viel mehr hat es gerade die Schicht des Aufpassers, der seine Familie mit Pfiffen oder Gebell warnen muss. Bei Schichtantritt übrigens stossen die Tierchen einen bestimmten Pfiff aus, damit die anderen wissen, dass jemand aufpasst. Gif: watson

Und noch ein Erdmännchen am Aufpassen

Gif: watson

Das Näschen im heissen afrikanischen Wind

DNS-Tests haben Erstaunliches ergeben: Der kleine Klippschliefer ist mit der Seekuh und dem Elefanten verwandt. Gif: Giphy

Boiongong! Boiongong!

Sind Impalas auf der Flucht, können sie bis zu neun Meter weit und drei Meter hoch springen. Gif: Giphy

Nicht immer werden die Mutigen belohnt, aber bei diesem Echslein hat sich der Mumm gelohnt. Aber eigentlich geht es hier um den Löwen

Löwen leben als einzige Katzenart in Rudeln. Und König der Tiere im Wappen führen folgende Länder: Albanien, Äthiopien, Belgien, Bulgarien, England, Holland, Luxemburg und Singapur. Gif: Giphy

Dies ist kein Elefant, obwohl er ja eigentlich in dieser Liste nicht fehlen dürfte

Nach stundenlanger Recherche nach einem schönen Elefanten-Gif haben wir aufgegeben und zeigen Ihnen an dieser Stelle ein wunderschönes Gif von einem anderen Tier, dem Lama. Zu diesem Tier haben wir auch etwas herausgefunden, nämlich dass die Jungen Cria heissen. Das ist das spanische Wort für Baby und so werden auch kleine Alpakas, Vikunjas und Guanakos genannt.  Gif: watson

Bye Bye

Verabschieden wir uns heute mit diesem immerfort und immer fort gehenden Zebra. Adios! Gif: watson



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mai, Internationaler Monat der Masturbation

20 erstaunliche Fakten zum Thema Masturbation um Ihnen mehr Wonne im Mai zu schenken – bei Nummer 16 werden Sie zwei Mal schlucken müssen

Beste Wünsche zum internationalen Monat der Masturbation! Während des Wonnemonats Mai gilt es, dem Thema Onanie, dem Wichsen, fünf gegen Willi, einen von der Palme wedeln, et cetera vermehrt Beachtung zu schenken. Hier haben wir für Sie 20 gute Gründe, Hand an sich zu legen. Viel Spass dabei! 

1. Der International Masturbation Month wurde 1995 ausgerufen, um die ehemalige US-Gesundheitsministerin Joycelyn Elders zu ehren, die ein halbes Jahr zuvor von Präsident Bill Clinton gefeuert …

Artikel lesen