Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Am 6. Mai aus einem Labor in Nevada befreit: «The Lucky 9». Video: Youtube/BeagleFreedomProject

Neun glückliche Hunde

Diese Beagles waren ihr Leben lang in Käfigen eingesperrt. Was sie machten, als sie zum ersten Mal raus kamen, ist soooo herzerwärmend

16.05.14, 16:06 18.05.14, 12:54

Ihr ganzes Leben lang waren die neun Beagles in Käfigen eingeschlossen und dienten als Versuchstiere für wissenschaftliche Forschung. Bis The Beagle Project eingriff. 

Die Tierschutzorganisation konnte die Hunde aus ihrem tristen Labordasein in Forschungseinrichtungen im US-Staat Nevada erlösen. Die Hunde, die jung und physisch in gutem Zustand sind, waren zu Beginn noch sehr scheu. Kein Wunder: Es war das erste Mal, dass die Tiere mit Sonnenlicht, frischer Luft und Gras in Kontakt kamen. 

Die Hunde – «Lucky 9» genannt – hätten denn auch noch einen weiten Weg bis zur emotionalen Normalität vor sich, erklärte die Tierschutzorganisation. Der Anfang aber ist gemacht, wie das herzerwärmende Video zeigt. Und die Hunde, allesamt Rüden, sind jetzt auch nicht mehr nur mit einer Nummer benannt, sondern haben richtige Namen erhalten: Frankie, Dean, Sammy, Joey, Wayne, Barry, Peter, Tommy und Davis. (dhr)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mega süss

Gen-Defekt sei Dank: Dieses Hündchen bleibt für immer ein Welpe 

Winzig klein war dieses Hündchen, als es auf die Welt kam. Seine Besitzer gaben ihm kaum eine Überlebenschance. Doch Toy Dog, wie sie ihn nannten, erwies sich glücklicherweise als stark genug.

Zusammen mit seiner Schwester wächst er bei einer Familie in Vietnam auf. Wobei – von aufwachsen kann bei ihm nicht gross die Rede sein, denn Toy Dog bleibt klein. Dies wegen eines Gen-Defektes, der ausserdem Schuld daran ist, dass das Hündchen auf steifen Hinterbeinchen durchs Leben gehen muss. …

Artikel lesen