Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Seehunde jauchzen und Lämmer tröten

Was wollen uns diese elf Tiere bloss sagen?

Wünschen Sie sich manchmal auch, Tiere könnten sprechen? Dann wird es Ihnen nach diesen elf Lauten erst recht so gehen. Denn die sind wirklich erklärungsbedürftig. Ton an! 

Dieses Lamm hätte eigentlich eine Silvester-Tröte werden sollen.

Video: YouTube/BestVineCompilation

Und nach dem Stimmbruch klingt's dann so:

Video: YouTube/AjQ2891

Wenn's bei Seehunden was zu sagen gibt, wird gefälligst aufgetaucht und frisch von der Leber gesprochen.

Video: YouTube/ThePruppert

Forsch ist der Frosch ...

Video: YouTube/AssassinKing19

... und dient bei Bedarf auch als Alarmanlage.

Video: YouTube/Jokester1338

Donald Duck, ääääh... Wohl eher «Donald Dog».

Video: YouTube/shano243

Andere Sorgenlieder von Hunden:

Video: YouTube/pharlap4

Bellende Hunde beissen nicht – miauende Katzen kratzen nicht? Absurd, oder?

Video: YouTube/onlygk

So klingt's, wenn Kätzchen Gefallen an einer Po-Massage findet:

Video: YouTube/TMNuclear

«Sexual Healing, is good for me.»

Video: YouTube/burkharaton

Früh übt sich

Video: YouTube/BakesBbz

Sie haben bessere, lustigere und ausgefallenere Tiergeräusche auf Lager? Dann lassen Sie uns daran teilhaben!



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sorry, liebe Partei-Rechtsextreme, ihr dürft Helene Fischers «Atemlos» nicht mehr spielen

Wo immer die NPD im September im Landtagswahlkampf auftauchte, spielte sie den Hit «Atemlos durch die Nacht» von Helene Fischer. Geholfen hat es den Rechtsextremen nicht: Sie schafften nur ein Ergebnis von 3,6 Prozent und fingen sich juristischen Ärger ein. Sängerin Fischer ging gegen die NPD vor – nach Informationen des «Spiegel» nun mit Erfolg.

Die Künstlerin hatte zunächst gegen die rechtsextreme Partei eine einstweilige Verfügung erlassen, die dann auf Antrag der NPD aufgehoben …

Artikel lesen
Link zum Artikel