Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Späte Einsicht (selber duhm)

Wir waren jung, naiv und verstanden kein Wort

Wir waren jung, naiv und konnten noch nicht mal unsere Muttersprache richtig – geschweige denn Englisch. Das hielt uns jedoch nicht davon ab, die Songs von grossartigen Künstlern wie O-Town oder E-Rotic nachzusingen, die diese bei TV-Grossveranstaltungen wie «The Dome» oder «Top Of The Pops» zum Besten gaben.

Unsere Texte – Gebilde aus Fantasiewörtern – hatten glücklicherweise nichts mit den echten Lyrics gemein. Und heute wissen wir: Das, was die da gesungen haben, das war ganz und gar nicht für unsere unschuldigen Ohren bestimmt.

Oder wussten Sie etwa, was die Backstreet Boys früher wirklich mit «Get Down» gemeint haben? 

Backstreet Boys – «Get Down»

Video: YouTube/Hardtodefine

«Komm schon, Mädchen, und geh runter / Gib ihm einen Klaps / ... Und beweg es schön umher»

Was ist «ihm» und wer ist «es»? 

Shaggy – «It Wasn't Me»

Video: YouTube/Hasnainzoeb

«Mein Liebling kam rein und erwischte mich in flagranti / wie ich der Nachbarin nachstellte / Stell dir vor, wir waren splitterfasernackt / bumsten auf dem Badezimmerboden / Wie konnte ich vergessen / dass ich ihr einen Zweitschlüssel gegeben hab / Sie stand die ganze Zeit daneben / und hat die ganze Zeit zugeguckt / ... Ich war es nicht»

Tic Tac Toe – «Mr. Wichtig»

Video: YouTube/Miroslav Bachorik

«Ich lutsch an meinem Eis und fange an zu träumen / Hey Mr. Wichtig, du machst da was nicht richtig / Das war ja wohl 'n bisschen schnell, das war ja wohl nicht so originell ... / Erst machst du hier die Show ja und dann schrumpft dein Niveau» 

Heute erst realisiert: Es ist nicht wirklich das Niveau, das schrumpft.

O-Town – «Liquid Dreams»

Video: YouTube/OTownVEVO

«Im Dunklen Angelina Jolies Lippen küssen, die unter Cindy C's Schönheitsfleck liegen / Wenn's drauf ankommt, ist Tyra die Beste und Salma Hayek besorgt dir den Rest»

Lou Bega – «Mambo No 5»

Video: YouTube/AlexDjCutt01

«Ein bisschen von Sandra in der Sonne / Ein bisschen von Mary, die ganze Nacht hindurch / Ein bisschen von Jessica, hier bin ich / Ein bisschen von dir macht mich zu deinem Mann»

E-Rotic – «Fred Come To Bed»

Video: YouTube/Fred Als

«Oh woow woow, Fred komm ins Bett / Weil mein Max hatte Sex, mit seiner sexy Ex / Oh Fred, komm ins Bett / Baby ich lass deine Träume nicht feucht werden / Oh woow woow» *stöhn stöhn * etc. ...

Was kann man bei einer Band, die sich E-Rotic nennt, auch anderes erwarten?

Kelis – «Milkshake»

Video: YouTube/emimusic

«Mein Milchshake holt alle Jungen in den Hof / Und die sagen immer, es ist besser als deines / Verdammt richtig, es ist besser als deines / Ich könnte es dir beibringen, aber ich muss Geld dafür verlangen / Du willst, dass ich dich in den Techniken unterrichte, die diese Jungs ausflippen lassen / Es ist nicht käuflich / Lass dich nur bitte nicht erwischen»

Spice Girls – «2 Become 1»

Video: YouTube/emimusic

«Komm ein bisschen näher, Baby / Komm wir machen's, komm wir machen's, denn heute Nacht ist die Nacht, wenn zwei Eins werden»

Vengaboys – «Boom, Boom, Boom, Boom»

Video: YouTube/Vengaboys

«Boom Boom Boom / Lass uns ein bisschen Spass haben / Was ich will, ist dich und mich / Boom boom boom boom / Ich will dich in meinem Zimmer / Lass uns die Nacht zusammen verbringen»

Madonna – «Like a Prayer»

Video: YouTube/anobeese

«Wenn du meinen Namen rufst, ist es wie ein kleines Gebet / Ich bin auf meinen Knien, ich will dich dahin bringen»



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sorry, liebe Partei-Rechtsextreme, ihr dürft Helene Fischers «Atemlos» nicht mehr spielen

Wo immer die NPD im September im Landtagswahlkampf auftauchte, spielte sie den Hit «Atemlos durch die Nacht» von Helene Fischer. Geholfen hat es den Rechtsextremen nicht: Sie schafften nur ein Ergebnis von 3,6 Prozent und fingen sich juristischen Ärger ein. Sängerin Fischer ging gegen die NPD vor – nach Informationen des «Spiegel» nun mit Erfolg.

Die Künstlerin hatte zunächst gegen die rechtsextreme Partei eine einstweilige Verfügung erlassen, die dann auf Antrag der NPD aufgehoben …

Artikel lesen
Link zum Artikel