Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Fahrlässige Tötung

US-Regisseur nach Todesfall am Filmset angeklagt

04.07.14, 08:09

Nach einem tödlichen Unfall bei Dreharbeiten zu dem Film «Midnight Rider» sollen US-Regisseur Randall Miller und zwei Produzenten vor Gericht gestellt werden. Es sei Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben worden, berichten verschiedene Branchenblätter. Sie berufen sich dabei auf die Staatsanwaltschaft im Bezirk Wayne County (US-Staat Georgia). 

Im Falle eines Schuldspruchs drohen den Filmemachern bis zu zehn Jahre Haft. Die 27-jährige Kamera-Assistentin Sarah Jones war im Februar bei Dreharbeiten für den Film über den amerikanischen Altrocker Gregg Allman von einem Zug erfasst und getötet worden.

Hauptdarsteller Willam Hurt war nach dem Vorfall von dem Projekt abgesprungen. Allman bat den Regisseur, aus Respekt für das Opfer und die Angehörigen die Dreharbeiten einzustellen.

Die Allman-Brothers-Band hatte ihre grosse Zeit in den 1970er Jahren mit Hits wie «Jessica» oder «Ramblin' Man». 2012 schilderte Gregg Allman sein Leben in den Memoiren «My Cross to Bear». (pma/sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

19 Fälle, in denen uns unsere Eltern schamlos anlogen!

Merke, liebes Kind: Mami und Papi haben nicht immer Recht. Manchmal verzapfen sie sogar einen ziemlichen Blödsinn. Wenn sie das hier sagen, zum Beispiel ...

Und wie viele Menschen mit viereckigen Augen kennst du so?

Papi, es geht hier nicht um kollektiven Selbstmord, sondern darum, dass ich noch draussen mit meinen Kumpels spielen möchte – ein klitzekleiner Unterschied.

Schon, aber zehn Mal weniger, als Popeye uns weismachen wollte. Der Mythos vom stark machenden Spinat beruht auf jenem berühmten Kommafehler, ... kännsch?

Deiner einfältigen Farbenlehre folgend müsste Ketchup das frischeste Blut überhaupt geben.

Nein, jetzt, nachdem ich …

Artikel lesen