Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fahrlässige Tötung

US-Regisseur nach Todesfall am Filmset angeklagt

04.07.14, 08:09

Nach einem tödlichen Unfall bei Dreharbeiten zu dem Film «Midnight Rider» sollen US-Regisseur Randall Miller und zwei Produzenten vor Gericht gestellt werden. Es sei Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben worden, berichten verschiedene Branchenblätter. Sie berufen sich dabei auf die Staatsanwaltschaft im Bezirk Wayne County (US-Staat Georgia). 

Im Falle eines Schuldspruchs drohen den Filmemachern bis zu zehn Jahre Haft. Die 27-jährige Kamera-Assistentin Sarah Jones war im Februar bei Dreharbeiten für den Film über den amerikanischen Altrocker Gregg Allman von einem Zug erfasst und getötet worden.

Hauptdarsteller Willam Hurt war nach dem Vorfall von dem Projekt abgesprungen. Allman bat den Regisseur, aus Respekt für das Opfer und die Angehörigen die Dreharbeiten einzustellen.

Die Allman-Brothers-Band hatte ihre grosse Zeit in den 1970er Jahren mit Hits wie «Jessica» oder «Ramblin' Man». 2012 schilderte Gregg Allman sein Leben in den Memoiren «My Cross to Bear». (pma/sda/dpa)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Damals war alles noch ...

Diese 16 Werbungen aus den 90ern sind so richtig haaaach – und wir entschuldigen uns dafür, dass wir Ihnen diverse Ohrwürmer einpflanzen in drei, zwei, eins ...

Um den bereits enormen Spass noch ins Unendliche zu vergrössern, verzichten wir darauf, die Videos mit Titeln zu versehen.

So ein bisschen ist es also eine Überraschung, welches Aha-Erlebnis Sie gleich haben werden. Und los geht's. 

Artikel lesen