Panorama

Ärztefehler

Eierstock statt Blinddarm entfernt – Dreifache Mutter stirbt 

15.04.14, 06:26 15.04.14, 09:49

Symbolbild: Shutterstock

Eine dreifache Mutter ist in England gestorben, nachdem ihr ein Chirurg einen Eierstock statt des entzündeten Blinddarms entfernt hatte. Das ergab am Montag eine Untersuchung in Manchester. 

Die 32-Jährige war mit einem vierten Kind schwanger, als sie im Oktober 2011 mit Bauchschmerzen ins Krankenhaus kam. Ein Chirurg operierte sie – und war nach eigenen Angaben überzeugt, den Blinddarm entfernt zu haben. 

Knapp drei Wochen später kam die Frau erneut mit Schmerzen in die Klinik. Ärzte entdeckten daraufhin den Fehler. Zwei Tage später erlitt die junge Mutter eine Fehlgeburt. Nachdem ihr der Blinddarm entfernt worden war, starb sie noch auf dem Operationstisch in Romford bei London. (can/sda/dpa) 

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«You Did Not Eat That»: Hier wird die Heuchelei von Foodbloggern entlarvt

Leute, ich habe einen neuen Lieblings-Instagram-Hashtag: #youdidnoteatthat

Hier geht es einzig darum, alle Foodblogger, Promis, Style-Scouts, Influencer oder wie sie sich sonst noch schimpfen, dabei zu entlarven, wie sie ihr Essen alleine als Requisit benutzen. Ihr wisst, wovon ich spreche. So im Stil: «Gertenschlankes Model posiert mit Hamburger und schreibt dazu #nomnomnom #burgerlover» … yeah RIGHT.

Hier eilt @youdidnoteatthat (und inzwischen diverse weitere, ähnlich gelagerte Insta-Accounts) …

Artikel lesen