People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

CR7 eröffnet in Lissabon sein bereits zweites Luxushotel

03.10.16, 11:03 03.10.16, 12:26

Cristiano Ronaldo hat am Sonntag das zweite von vier Hotels eröffnet, die er zusammen mit der Hotelkette Pestana betreibt. Bild: EPA/LUSA

Der portugiesische Starfussballer Cristiano Ronaldo hat sein zweites Luxushotel eröffnet. Der 31-Jährige gab sich am Sonntagabend in Lissabon die Ehre, um das Pestana CR7 im Viertel Baixa einzuweihen.

Zuvor hatte Ronaldo im Dezember ein Hotel eingeweiht. Und darüber freute er sich diabolisch, wie man sieht! Bild: EPA/LUSA

Lage des Quartiers Baixa Pombalina in Lissabon.

«Ich habe immer davon geträumt, Hotels zu eröffnen, seit ich ganz klein bin, denn im Leben gibt es nicht nur Fussball, selbst wenn das meine grosse Leidenschaft bleibt», sagte Ronaldo.

Lissabon sei Teil seiner Geschichte, hier habe er sieben Jahre lang gelebt, fügte der Sportler hinzu. Sein erstes Hotel hatte er im Juli in seiner Heimatstadt Funchal eröffnet. Der amtierende Europameister versuchte sich bereits zuvor als Geschäftsmann: Er hat eine eigene Marke für Schuhe, Unterwäsche und Hemden.

Portugal verzeichnet seit einigen Jahren Rekordeinnahmen im Tourismussektor. Im vergangenen Jahr kamen rund 3,6 Millionen ausländische Feriengäste in das Land auf der iberischen Halbinsel.

(sda/aargauerzeitung.ch)

Das könnte dich auch interessieren:

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aufstieg und Fall und Aufstieg und Fall ... So schlecht geht's Jamie Oliver heute

Der Retter aller WG-Küchen muss Restaurants schliessen und Leute entlassen. Wir haben das Weltkarriere-Phänomen Jamie Oliver mal genauer betrachtet.

Am Ende wird Jamie Oliver sein, was er am Anfang war, ein «Naked Chef». Nackt und bloss und nur von einer Flasche Olivenöl und ein paar sonnengereiften Tomaten voll von der ganzen Süsse Italiens begleitet. Und von einer Frau, 5 Kindern (so viele sind bis jetzt bekannt), zwei Villen und einem Privatvermögen von 150 Millionen Pfund. Gewonnen aus Kochbüchern, Kochshows, Restaurants und der Kinderkleiderlinie der Gattin. 

Aus Restaurants? Von den über 40 Lokalen, die er betreibt, sollen 12 …

Artikel lesen