People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Gender Trouble!!

Welcher Redhead ist denn das? (Tipp: Sie hat gerade einen Oscar gewonnen)

02.03.15, 09:54 02.03.15, 10:24

Ist es etwa Jessica Chastain, die komisch kuckt? Oder Emma Stone nach einer Augenverkleinerung? Nein! Es ist der ungemein vielfältige Eddie Redmayne im Film «The Danish Girl»! Nachdem er in «The Theory of Everything» als schwerbehinderter Stephen Hawking einen Oscar gewann, spielt er jetzt die dänische Transgender-Pionierin Lili Elbe, die 1882 als Einar Mogens Wegener zur Welt kam. 

Die echte Lili Elbe. bild: via wikipedia

Eddie Redmayne als Lili Elbe. bild: universal pictures

Lili war Malerin und verliebte sich mit 26 an der Kunstakademie in Kopenhagen in die lesbische Kunststudentin Gerda Gottlieb. Die beiden heirateten als Einar und Gerda, lebten aber als Lili und Gerda. 1930/31 unterzog sich Lili erst in Berlin, dann in Dresden als eine der ersten Transgender-Persönlichkeiten überhaupt geschlechtsangleichenden Operationen. Sie starb 1931, wahrscheinlich an einer Transplatat-Abstossung. 

«The Danish Girl» wird jetzt gedreht, Regie führt Tom Hooper («The King's Speech»), der bereits für «Les Misérables» mit Eddie Redmayne zusammenarbeitete.

Eddie Redmayne als sich selbst bei den Oscars. Bild: Getty Images North America

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baba 02.03.2015 13:09
    Highlight Eddie Redmayne ist eine echt schöne Frau...Kompliment!
    3 0 Melden

18-jähriger Autist bittet das Internet um Sex-Tipps – und erhält die liebsten Antworten

Weil er durch Pornos nichts lernte, fragte ein Junge mit Autismus im Internet nach Sextipps und stösst auf eine einfühlsame Community. 

Flache Witze, Gepöbel am Laufmeter und Diskussionsrunden über den Bauchnabel von Britney Spears. Für solche Dinge steht Reddit.com – selbsternannte Frontpage des Internets und fremdbezeichnetes Troll-Fortbildungszentrum.

Stellt man auf Reddit eine Frage – egal ob persönlicher oder praktischer Natur – mit einem degradierenden Spruch muss immer gerechnet werden. Gerade deshalb überraschen die Antworten, die ein 18-jähriger Junge mit Autismus dort kriegt, enorm. Der Junge outet sich als …

Artikel lesen