People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

«Unüberbrückbare Differenzen» 

Das war's nun endgültig: Die Frau von Robin «Sexismus» Thicke lässt sich scheiden

09.10.14, 09:59 09.10.14, 14:45

Links sehen Sie die zukünftige Ex-Frau von Robin Thicke. Rechts: Robin Thicke. Bild: Getty Images North America

Bereits im Februar hat sich die amerikanische Schauspielerin Paula Patton von Sänger Robin Thicke getrennt, jetzt macht sie ihren Schritt definitiv: Die 38-Jährige hat die Scheidung eingereicht. 

Der Grund für die Entscheidung sind «unüberbrückbare Differenzen». Was auch immer das heissen mag. Wir können uns vorstellen, dass Patton irgendwann von solchen Bildern einfach die Schnauze voll hatte.

Thicke mit Miley

Bild: LUCAS JACKSON/REUTERS

Hier noch ein kleiner Auszug aus diesem Fruchtbarkeitstanz als Gif

realitytvgifs.tumblr.com

Thicke mit Fan

instagram/lana scalone

Diese doofen Spiegel auch immer ...

instagram/lana scalone

Mal abgesehen davon, dass er während dem Prozess zu Plagiats-Vorwürfen seines Songs «Blurred Lines» selbst zugegeben hat, die ganze Zeit auf Drogen gewesen zu sein. Und offensichtlich auch sonst nicht so gute Eigenschaften mitbringt: Auf die wiederholte Frage des Anwaltes, ob Thicke sich selbst als ehrlichen Menschen sehe, sagte er: «Nein, deshalb hat sich meine Frau ja von mir getrennt.» 

Da nützt es auch nichts mehr, dass er sein neues Album «Paula» genannt und schnulzige Titel wie «Get Her Back» geschrieben hat. Ganz im Gegenteil: Das ganze Internet hat sich über den Sänger lustig gemacht.

Ein kleiner Auszug:

Robin Thicke, sorry, aber du hast es auf gut Deutsch verkackt.

Hey, aber eine gute Nachricht gibt es immerhin: Das Sorgerecht für ihren vier Jahre alten Sohn will seine baldige Ex-Frau mit Thicke teilen.

(lis)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Soso, Zürich ist also weltweite Spitze für Dreier, Fremdgehen und Drogen 🤔

Details aus dem Ranking «Time Out City Life Index» enthüllen so allerlei Spannendes.

Jippie, der alljährliche Time Out City Life Index ist da! Darin wurden 15'000 Menschen in verschiedenen Städten der Welt nach ihrem Befinden gefragt: Fühlt man sich wohl in dieser Stadt? Wie isst man so? Wie ist das Ausgangsangebot, dein Liebesleben, allgemein die Freundlichkeit so? Wie viel Spass hat man in der Stadt? Die Auswertung ergibt ein Ranking der «Most Exciting Cities».

Wir haben in den Befunden mal rumgestöbert. Einige interessante Details sind dabei. Etwa:

Man staune – die Schweiz …

Artikel lesen