Pokémon Go
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Erwischt! Wenn in Amerika jeder Pokémon Go spielt

14.07.16, 10:41 14.07.16, 11:02

(ange)

Mehr Beifang? Hier entlang …

Fang des Tages – Languste sitzt auf einer Dose Bier und pafft eine Zigarette 🤷🏻‍♀️ 

Blerinho, Shükürü, McSissor: So würden die Nati-Stars in anderen Ländern heissen

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

Best of Hate: So reagieren die watsons auf eure Hasskommentare

Cambridge Analytica: Der Facebook-Skandal einfach erklärt

«Auä» ist sooo vielfältig einsetzbar – Knäck erklärt's!

Das kommt dabei heraus, wenn sich Männer mit dem Mens-Schmerz-Gerät therapieren

So musst du dich an kalten Tagen verhalten – genau so!

Lieber Steve Bannon, willkommen auf Breitbart.ch (ja, genau …)

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Dieser Schweizer Roboter macht dir den Platz auf der Tanzfläche streitig

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Human 15.07.2016 07:30
    Highlight Gestern Abend das erste Mal während ich ein Pokemon versucht hab zu fangen sind zwei Typen an mir vorbei gelaufen, verstohlene Blicke "Pokemon?"..."Pokemon!" ;D direkt noch Tipps bekommen für gute Spots :D
    4 0 Melden

Die Pokémon-Go-Verschwörung: Spionieren wir mit unseren Handys für CIA und Co.?

Für Verschwörungstheoretiker steht fest: Wer Pokémon Go spielt, macht sich zum Handlanger der US-Geheimdienste. Die Schlapphüte hätten sich mit Google zusammengetan, um über das süchtig machende Handy-Spiel an sensible Informationen zu gelangen.

Ist das «Augmented Reality»-Spiel, bei dem es mit dem Mobilgerät putzige Monsterfiguren zu jagen gilt, ein raffiniertes Spionage-Werkzeug? Tatsächlich gibt es ein paar bedenkenswerte Fakten, wie Telepolis festhält:

Der deutsche Journalist Florian Rötzer ruft in Erinnerung, dass die Google-Gründer Sergey Brin und Larry Page seit der Lancierung ihrer Suchmaschine bestens mit amerikanischen Rüstungs- und Geheimdienstkreisen vernetzt seien. Das Unternehmen habe immer wieder Aufträge von …

Artikel lesen