Populärkultur

Stolper-Laufsteg bei Givenchy: Runter kommen sie immer

Nein, der düstere Givenchy-Catwalk bei der New Yorker Fashion Week war alles andere als einfach zu meistern. Gleich zwei Models stürzten – darunter ein sehr prominentes Top-Model.

14.09.15, 10:12 14.09.15, 10:28

Ein Artikel von

Performance trifft Mode: Die Show von Givenchy bei der New Yorker Fashion Week wurde mit Spannung erwartet. Nicht nur wegen der Designs für Frühjahr/Sommer 2016, sondern auch, weil die Firma den Laufsteg zusammen mit der Performance-Künstlerin Marina Abramovic inszenierte.

Doch der düster-industrielle Catwalk wurde gleich zwei Models zum Verhängnis. Candice Swanepoel, Top-Model aus Südafrika und vor allem bekannt für ihre lasziven Auftritte für das US-Unterwäsche-Label Victoria's Secret, ging mitten auf dem Laufsteg zu Boden. Die 26-Jährige stolperte offenbar wegen ihrer High Heels. Das Publikum reagierte prompt und half der Blondine auf, die gute Miene zu bösem Spiel machte, lachte und dann nach einer kleinen Verbeugung weiterschritt.

Allerdings war ihr Sturz wohl wesentlich schmerzhafter, als er aussah. Nach der Show postete sie ein Foto bei Instagram, das ihre aufgeschürften Knie zeigt.

«Danke an denjenigen, der mir auf dem Runway aufgeholfen hat. Bin mit kleinen Kratzern und einem verletzten Ego davongekommen.»

Swanepoel war nicht die einzige, die an dem Catwalk von Chef-Designer Riccardo Tisci und Abramovic scheiterte. Einer Kollegin wurde ein Treppchen zum Verhängnis. Bevor sie allerdings hinuntersegelte, wurde sie von den nun wohl vorbereiteten Gästen aufgefangen.

gam

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Die Suche nach der Antwort, was die 00er Jahre toll machten: Eine hoffnungslose Sitzung mit fünf Traktanden.

Die 80er haben uns Lederjacken geschenkt. Die 90er das Tamagotschi. Und damals in den 80ern, da gab's die Jugendrevolten und in den 90ern den exzessiven Techno. Und Lava Lampen!

Wir haben ein Bild vor Augen, wenn wir an die Dekaden denken, die 20, 30, 40 Jahre zurückliegen. Aber haben wir das auch von der letzten? Von den sogenannten Nullerjahren?

Es scheint, als ob kollektive Nostalgie erst dann einsetzt, wenn das Populäre die Übergangsphase des peinlichen Belächelns durchgestanden hat und …

Artikel lesen