Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cher modelt für Marc Jacobs – und das mit 69 Jahren

Céline und Yves Saint Laurent machten es vor, jetzt zieht Marc Jacobs nach: Das Modelabel engagierte ein fast 70 Jahre altes Model – es handelt sich um eine alte Bekannte aus dem Showgeschäft.

29.05.15, 21:20 31.05.15, 08:51


Ein Artikel von

Das Getuschel ging schon bei der Met-Gala Anfang Mai los: Da erschien Marc Jacobs an der Seite von Cher auf dem roten Teppich, die beiden wirkten sehr vertraut, hielten Händchen. An sich ist es bei der Veranstaltung nicht ungewöhnlich, dass sich Designer von Sängerinnen oder Schauspielerinnen begleiten lassen. Aber Cher und Jacobs? Die beiden galten bisher nicht als besonders eng verbandelt.

Jetzt ist klar, was sie verbindet: Cher ist das neue Gesicht der Modemarke. Via Twitter verbreitete Marc Jacobs ein erstes Foto aus der kommenden Herbst- und Winterkampagne. Darauf zu sehen ist die 69-Jährige mit straffsten Gesichtszügen, sie sitzt auf einem Stuhl, ist komplett in Schwarz verhüllt und ihre langen Haare sind das, was heutzutage als undone bezeichnet wird.

Cher selbst hat offenbar nicht damit gerechnet, dass die Zusammenarbeit schon jetzt publik wird. «Es scheint so, als könnte mein guter Freund Mark kein Geheimnis für sich behalten», twitterte sie. Ihr sei gesagt worden: «Cher, verlier kein Wort über das Fotoshooting. Nicht ein Wort. Sag bloss nicht, dass es ein Shooting gab.»

NEW YORK, NY - MAY 04:  Marc Jacobs and Cher attend

Marc Jacobs und Cher Anfang Mai in New York. Bild: Getty Images North America

Cher begann ihre Karriere an der Seite ihres Ehemanns als Duo Sonny & Cher. Nach der Scheidung schlug sie eine Karriere als Schauspielerin ein, für die Hauptrolle im Film «Mondsüchtig» bekam sie einen Oscar. Bekannt ist die 69-Jährige auch für ihre exzentrischen und teils exhibitionistischen Auftritte. Cher sei mal wieder gekleidet gewesen wie zur Beerdigung von «Star Wars»-Bösewicht Darth Vader, witzelte einst Talkshowmaster David Letterman.

Models mit 66, 71 und 80 Jahren

Marc Jacobs hat Anfang 2014 schon mit der 66 Jahre alten US-Schauspielerin Jessica Lange zusammengearbeitet. Zuletzt galt zwar der 19-jährige Kardashian-Spross Kendall Jenner als eine der Musen des Designers. Doch jetzt hat er sich offensichtlich auf die alten Werte besonnen – und befindet sich damit in bester Gesellschaft.

Denn in den vergangenen Monaten haben zwei weitere grosse Modehäuser mit Frauen jenseits der 60 geworben: Céline setzte der 80-jährigen US-Schriftstellerin Joan Didion für die Frühjahrskampagne 2015 eine riesige schwarze Sonnenbrille auf, steckte sie in einen dunklen Pulli – und lichtete die Grauhaarige für ein Foto ab, das in der Modebranche ungewohnt einhellig bejubelt wurde.

Das Modelabel Yves Saint Laurent arbeitete für ein Musikprojekt mit Woodstock-Ikone Joni Mitchell zusammen. Sie ist 71 Jahre alt.

(aar)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Rausschmiss von «Guardians of the Galaxy»-Regisseur: Darsteller droht Disney

Ende Juli hatte das Filmstudio Disney den Regisseur James Gunn gefeuert. Als Grund gab man derbe Witze über Pädophilie und Vergewaltigung an, die Gunn vor fast zehn Jahren auf Twitter veröffentlicht hatte. Gunn führte bei den bisherigen zwei «Guardians of the Galaxy»-Filmen Regie und war bei Fans und Cast äusserst beliebt.

Gunn hatte sich damals sogleich entschuldigt und Fehler eingeräumt. Er sagte, dass er vor zehn Jahren ein anderer Mensch gewesen sei, der provozieren wollte, sich inzwischen …

Artikel lesen