Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du brauchst diese 9 Lifehacks – wenn du ein Hundefreund bist 

Bild: shutterstock

31.08.15, 07:03 23.11.15, 10:16


Sitz! Platz! Und lieb warten!

Du musst deinen Hund kurz irgendwo anbinden, vielleicht vor einem Lebensmittelgeschäft? Tu dir einen grossen Karabiner-Haken zu! Der praktische Haken wird es dir ermöglichen, jede Leine überall in Sekunden festzubinden. 

bild: imgur 

bild: imgur 

Tada! 

bild: imgur 

Für den «Schlinger»

Es gibt zwar extra Anti-Schling-Näpfe für Hunde, die in einem Höllen-Tempo ihr Futter verdrücken. Aber dieser Trick tut es genau so und ist preiswerter dazu: Lege einen Ball in den Napf und dein Hund wird das Futter nicht hinunterschlingen – sofern er nicht auf die Idee kommt, den Ball aus dem Napf zu fischen. ;-)

bild: thriftyfun

Haarige Sache? Kein Problem!

Gleich kommt Besuch und auf dem Sessel liegt ein Büschel Haare? So werden Hundehaare vom Sofa oder Teppich entfernt. Dieser Trick ist vor allem auch für Autositze geeignet, wo du mit dem Staubsauger nicht so leicht hinkommst. 

Die 10 Gebote 

Lerne diese Liste mit den giftigen Lebensmitteln auswendig oder klebe sie dir gleich an den Kühlschrank. 

Die beste Beschäftigung

Wenn du ein paar hundfreie Minuten brauchst: Fülle einen Kong oder ein anderes Hundespielzeug mit Leckerlis, Leberwurst oder Joghurt und lass ihn für eine Stunde im Tiefkühler. Spül ihn dann kurz mit Wasser ab (sonst bleibt die Zunge kleben!) und schenke deinem Hund eine leckere Beschäftigung – du kannst dich dann endlich ein paar (anderen) wichtigen Dingen widmen.

bild: pinterest

Oder: Schneide für den Hund verträgliche Früchte klein und mische sie zusammen mit dem Wasser in eine Eiswürfel-Form. Besonders im Sommer bietet das eine erfrischende Abwechslung! 

bild: petsanta

So gelingen Hundefotos!

bild: imgur 

Es muss nicht unbedingt ein Gadget sein, mit dem du das perfekte Selfie mit deinem vierbeinigen Liebling machen kannst. Das Prinzip ist aber das gleiche, wenn du mal ein schönes Bild von oder mit deinem Hund willst: Einfach einen Ball in die Nähe der Kameralinse setzen. Zur Belohnung darf danach damit gespielt werden. 

Kreide das Futter ein! 

Dieser Lifehack ist genial, wenn du das Futter draussen auf den Boden stellst oder mit einer Ameisen-Plage zu kämpfen hast. Einfach mit Kreide einen Kreis um das Futter ziehen. Die Ameisen werden die Barriere nicht überqueren. 

bild: guff

Der Beweis, dass es funktioniert: 

bild: imgur 

Kauf dir eine Sirup-Kanne!

Dieser Trick bietet nur Vorteile: Das Futter in einer verschliessbaren Kanne immer frisch und kann gut portioniert werden. 

bild: via distracitfy

Und wenn ein kleiner Unfall passiert ...

Streue etwas Backpulver auf den Teppich und sauge das Gemisch später ab! Das Backpulver hilft, den Urin zu neutralisieren.

Bild: Odordude

(sim)

Und jetzt – weiterschlafen: Hunde in bizarren Schlafpositionen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

23 Tiere, bei denen du zuerst denkst «Jööö», dann «WTF?!» und dann wieder «Jööö»

Cute news, everyone! Ich hab da ein paar sehr interessante Bilder für euch, bei denen ihr zwischen «Jööö» und «WTF?!» hin- und hergerissen sein werdet.

Artikel lesen