Populärkultur

Bild: Popsugar

Langsam wäre es doch an der Zeit für ein Revival der «Sardelle», oder? Donald Trump macht's schon mal vor

27.07.15, 18:14 28.07.15, 11:28

Die Präsidentschaftskandidatur von Immobilientycoon Donald Trump ist bedauerlich. Dies nicht nur, weil man seinen schier unglaublichen Beleidigungs-Rundumschlägen ausgesetzt ist, sondern auch wegen seiner noch unglaublicheren Frisur:

Im Ernst, jetzt? Bild: AP/FR56856 AP

In den USA ist die Haarpracht so berüchtigt wie der Träger selbst. Sie hat gar einen eigenen Namen: «The Donald».

Bild: dumpaday

Ein Graus, gewiss – doch für Kritiker der Republikaner ein Segen, denn nicht nur Trumps beleidigende Amok-Reden diskreditieren ihn als Staatsmann in Spe, sondern auch die Tatsache, dass seit der TV-Ära ausschliesslich Kandidaten mit vollem Haar die Präsidentschaftswahlen gewonnen haben. Gerald Ford, das nebenbei, hat keine Volkswahl für sich entschieden.

US-Präsidenten und die Haarfrage

Item – Fakt ist, dass mit Trumps aufwändigem Follikulitis-Konstrukt eine Männerfrisur im Medienmittelpunkt steht, die beinahe vom Aussterben bedroht war: Der «Comb-Over»

Huch! Selbst vor Hunden macht die Frisur nicht halt. Bild: dumpaday

Auf Deutsch gibt es nicht einmal eine gängige Übersetzung dafür. «Die Sardelle» hiess sowas früher – gewiss ein Bezug auf die öligen Haarstränen, die auf der Glatze liegen. Anno dazumal war sie allgegenwärtig. 1975 es gab sogar einen Patentantrag für die «korrekte Methode, eine Teilglatze zu kaschieren»: 

Diagramm aus dem Original-Antrag ans US-Patentamt. Bild: Google/patents

Getragen wurde die Sardelle weltweit. Darunter waren (und sind) etliche Berühmtheiten aus Politik und Showbusiness:

Allerdings geriet der klassische Comb-Over immer mehr in Bedrängnis. Von Haarausfall bedrohte Männer griffen vermehrt zum Rasierer um sich eine virile Glatze zu mähen. Zudem gibt es heutzutage Medikamente gegen Haarausfall, die irgendwie zu funktionieren scheinen. Auch Transplantationen sind im Trend (ja, Wayne Rooney, wir meinen dich).

Doch in Zeiten von fortgeschrittenem Hipstertum, wäre es doch an der Zeit für ein Comb-Over-Comeback. Nach den lustigen Schnäuzen und den urchigen Bärten – so 'ne Sardelle, das wär doch was!

«Comb back the comb-over!», sagen wir da nur!

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baba 27.07.2015 18:23
    Highlight Eins kann man als garantiert annehmen: "Sardellen-Träger" sind niemals Cabrio-Fahrer! Sonst sehen Sie ratz-fatz aus wie Lukaschenko auf Bild Nr. 4...
    9 0 Melden

Damit du es nicht wieder verkackst: Hier kommt – zum Welttoilettentag! – der ultimative WC-Knigge

Da wir Menschen ungefähr drei Jahre unseres Lebens auf der Toilette verbringen, ist es an der Zeit, Benimmregeln für die Zeiten auf dem stillen Örtchen aufzustellen.

Hier also – pünktlich zum Welttoilettentag am 19. November – 13 wichtige WC-Regeln, die du befolgen solltest, wenn dir dein Darm und deine Freunde lieb sind: 

Artikel lesen