Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frank Underwood ist jetzt Kunst: «House of Cards»-Porträt in Gallerie in Washington enthüllt

23.02.16, 07:15 23.02.16, 07:27


Actor Kevin Spacey stands beside a portrait of his House of Cards character President Frank J. Underwood on the  day of its unveiling at the Smithsonian's National Portrait Gallery in Washington February 22, 2016. The portrait was painted by British artist Jonathan Yeo. REUTERS/Kevin Lamarque        EDITORIAL USE ONLY. NO RESALES. NO ARCHIVE

Kevin Spacey vor dem Porträt von «Frank Underwood» aus «House of Cards».
Bild: KEVIN LAMARQUE/REUTERS

Frank Underwood hat Hillary Clinton, Donald Trump & Co. mehr voraus als nur das Amt des US-Präsidenten: Mit seinem Porträt hat es der fiktive Machtpolitiker aus «House of Cards», verkörpert von Kevin Spacey, in eines der bekanntesten Kunstmuseen der USA geschafft.

Die Smithsonian National Portrait Gallery in Washington stellt das Bild des britischen Künstlers Jonathan Yeo ab Mittwoch aus. Es zeigt Spacey alias Frank Underwood – die Hauptfigur der US-amerikanischen Serie – am Schreibtisch im Büro des US-Präsidenten. Underwood starrt dem Betrachter direkt in die Augen, seine Faust ist geballt.

Der Schauspieler gefällt sich in der Rolle des skrupellosen und sinistren Politikers – mit dem echten Wahlkampf beschäftige er sich erst gar nicht: «Ich habe selbst eine Wahl zu gewinnen», sagte Spacey zu seiner Rolle. Underwood strebt in der neuen Staffel der Serie den erneuten Einzug ins Oval Office an.

Mit der Enthüllung des Porträts macht Spacey Werbung für die Fortsetzung von «House of Cards». Der Streamingdienst Netflix zeigt die vierte Staffel der Erfolgsserie in den USA ab dem 4. März.

(aargauerzeitung.ch)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bringt eure Katzen in Sicherheit! Die Kultserie «Alf» kriegt ein Reboot

Er stammt vom Planeten Melmac und vernascht gerne gewöhnliche Hauskatzen. Der Ausserirdische Alf war in den späten 80ern der Star der gleichnamigen Sitcom. Heute ist die Serie um einen frechen Alien, der bei einer mittelständischen Familie einzieht und dort für Chaos sorgt, Kult.

In den USA flimmerte 1989 nach vier Staffeln die letzte Folge Alf über die Fernsehbildschirme der Zuschauer. Nun, fast 30 Jahre später, scheint es Zeit für eine Neuauflage zu sein. Das behauptet zumindest «The …

Artikel lesen