Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Die Ausstellung Erotic Art Photography wird dich enttäuschen!»

26.04.16, 12:07

Mit dieser ungewöhnlichen Aussage macht die Zürcher Photobastei auf ihre Ausstellung Erotic Art Photography aufmerksam. 

«Die Ausstellung engt den Begriff Erotik so wenig ein, wie dieser fliessend ist, bietet keine Antworten, sondern stellt Fragen. Sie untersucht den Blick des Fotografen wie jenen des Betrachters und fragt danach, was ersterer vorgibt, oder vorgeben will und was jener sieht oder eben sehen will. Sie ist am Ende eine lustvolle ‹Schiefe Bahn›, die die Erwartungen des Besuchers nicht immer, aber meistens enttäuscht – und ihn oft auf sich selbst zurückwirft.»

Pressetext, Photobastei

(whr)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Auch Männer-Ärsche dabei

Kim, Kate und Co: Die schönsten Hintern der Populärkultur (und was am Ende dabei herauskam)

Kim Kardashians Allerwertester ist derart gefragt, dass es sogar einen eigenen Tumblr-Blog gibt, der sich ausschliesslich mit dem Ende des It-Girls beschäftigt. Das Phänomen ist aber nicht neu, wie ein prüfender Blick auf andere Pos verdeutlicht.

Wer das Gesäss genauer erforschen will, muss sich so manchen Scheiss anschauen. «Po – Aktuelle News, Hintergründe und Bilder auf STERN.DE», spuckt eine erste Suche bei Google aus. Einen Klick weiter gibt es die neueste EU-Wahlergebnisse, etwas über einen Gelähmten und schliesslich einen Artikel über Photoshop, das Programm zur digitalen Fettabsaugung in der Analregion.

Spannend auch die Personen, die mit so einem Hintern in Verbindung gebracht werden. Angela Merkel steht ganz oben auf der …

Artikel lesen