Populärkultur

Freestyle-Dankesvideo Part 1

Fünfstündiger Fan-Rap: Seht her, was Ihr mit dem armen Knackeboul gemacht habt

04.08.14, 10:29 04.08.14, 14:11

Knackeboul nach 3 Stunden Fan-Rap. Bild: facebook/knackeboul

Knackeboul freute sich am 1. August dermassen über seine 20'000 Facebook-Likes, dass er sich zu einem ungeheuerlichen Versprechen hinreissen liess (das er später «hirnverbrannt» nannte):

«pünktlich zum 1.august 20000 likes erreicht - yess! dafür erwähn ich jeden, der diesen comment hier liket in meinem freestyledankesvideo:)»

quelle: facebook/knackeboul

Der Kommentar bekam einen riesigen Haufen Likes. Nach 4'800 habe er aufgehört zu zählen.

«ok. mal schauen, wie ich mich aus diesem schlamassel rausrappe»

quelle: facebook/knackeboul

«Chocolococolo [der mit dem Stinkefinger] freut sich mega, dass ich ihn angefragt habe heute 5 stunden ununterbrochen für meine freestyles zu beatboxen». Bild: facebook/Knackeboul

Aber Knackeboul hält seine Versprechen. Er hat einen Song geschrieben, in dem er sagenhafte 5 Stunden lang die Namen seiner Fans «berappt». 

Knackeboul kurz vor 4000 Namen: Hier hat er bereits über 4 Stunden fast nonstop gerappt, «viel Schund», wie er schreibt. Bild: facebook/knackeboul

Da kann man nur eins sagen: Siebäsiech! Hier das Ergebnis: 

1. Teil des Fan-Raps: 400 Namen. video: youtube/Knackeboul

(rof)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luki 04.08.2014 19:36
    Highlight Wohl eher nicht " Er hat einen Song geschrieben" sondern Freestyle :).
    0 0 Melden
  • BigMic 04.08.2014 12:22
    Highlight Grosses Kino Knäcke!
    3 2 Melden

Wir müssen uns dringend über die 00er-Jahre unterhalten! Sitzung! Sofort!

Die Suche nach der Antwort, was die 00er Jahre toll machten: Eine hoffnungslose Sitzung mit fünf Traktanden.

Die 80er haben uns Lederjacken geschenkt. Die 90er das Tamagotschi. Und damals in den 80ern, da gab's die Jugendrevolten und in den 90ern den exzessiven Techno. Und Lava Lampen!

Wir haben ein Bild vor Augen, wenn wir an die Dekaden denken, die 20, 30, 40 Jahre zurückliegen. Aber haben wir das auch von der letzten? Von den sogenannten Nullerjahren?

Es scheint, als ob kollektive Nostalgie erst dann einsetzt, wenn das Populäre die Übergangsphase des peinlichen Belächelns durchgestanden hat und …

Artikel lesen