Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Von b (brutal) über e (extrem) bis zu d (dahinter)

8 amüsante Anekdoten über Helene Fischers «Atemlos»

27.10.14, 15:26 27.10.14, 17:41

Jelena Petrowna Fischer aus Krasnojarsk hat als Helene Fischer deutsche Musikgeschichte geschrieben. Die Single hat mit über 600'000 Verkäufen inzwischen doppelten Platinstatus.

Helene Fischer im Oktober 2014 in Wien. Bild: EPA/APA

Nur drei Schlager überhaupt gingen häufiger über den Ladentisch: «Die längste Single der Welt» von Wolfgang Petry und DJ Ötzis «Anton aus Tirol» wurden jeweils eine Million Mal verkauft, Zlatkos «Ich vermiss’ dich wie die Hölle» rund 750'000 Mal.

Grund genug also, den Ohrwurm genauer unter die Lupe zu nehmen. Kennen Sie schon diese unterhaltsamen Geschichten über «Atemlos»?

1. Brutal «Atemlos»

Als sich just in Köln einige Neonazis getroffen haben, um gegen nicht minder radikale Salafisten zu demonstrieren, ertönte «Atemlos». 

Video: Youtube/streetartsandy

Der rechte Pöbel reagierte mit Fassungslosigkeit und Wut ...

GIF: gphy

..., zeigte aber auch dezidiert körperliche Reaktionen.

gif: giphy

Wer nun die Cops feiert ...

gif: giphy

... muss wissen, dass entgegen anderslautender Medienberichten die Polizei gar nicht für das Kampflied verantwortlich war.

gif: giphy

So brutal sind (deutsche) Ordnungshüter dann auch wieder nicht.

gif: giphy

Ein Künstler hatte Helene Fischers Stück gespielt und somit den bösen Nazis den Spass verdorben. Haha! Doch bei dieser Geschichte gilt: Es gibt keine Gewinner, nur Verlierer.

gif: giphy

2. «Atemlos» missverständlich

Millionen von Fischer-Fans kennen das: Sie gehen in den Multimedia-Markt ihres Vertrauens, verlangen «Atemlos» und erst zu Hause fällt ihnen auf, dass sie statt des Charthits bloss den gleichnamigen Film bekommen haben. «Atemlos – Gefährliche Wahrheit» ist ein amerikanischer Action-Thriller von 2011, also aufpassen! Nicht dass sie nachher enttäuscht aus der Wäsche gucken wie Christa Rigozzi unlängst in der «Arena» des SRF!

Christa Rigozzi in der SRF-«Arena»: Der Herr hinter ihr im Publikum kann alles gut nachvollziehen. Bild: phi via srf

3. «Atemlos» fachmännisch

Was sagen eigentlich die «Volksmusikexperten» zu dem Lied der Lieder? Die Stuttgarter Zeitung hat dazu Erich Schmeckenbecher befragt. Der kategorisiert «Atemlos» als «Popschlager»: «Die sind nur gefühlig, oft kitschig. Akustische Schwellkörper, die ohne Technik sofort in sich zusammenbrechen.» 

Der Text verschlägt Schmeckenbecher gar den Atem, aber nicht im positiven Sinne. «Mir wird schon ganz schwindelig. Vergleicht man diese [Passage des Songtextes] zum Beispiel mit dem Gedicht ‹Die Nacht› von Joseph von Eichendorff, liegen dazwischen Galaxien.» 

Erst das Bild eines schlaffen Penis bedienen und dann «Joe» von Eichendorff aus dem Hut zaubern: An dieser Herangehensweise erkennt man den wahren Fachmann. 

Wer sich mit Schwellkörpern auskennt, war vielleicht schon in derselben Lage.  gif: giphy

4. «Atemlos» parodiert

Die haben Spass! Carolin Kebekus und ihre Tänzer. screenshot: youtube

«Ich schweb zu euch herab, die geilste Sau dieser Welt, Latex am Arsch, wie aus dem Ei gepellt», singt Carollin Kebekus auf der Verleihung des deutschen Comedypreises am 22. Oktober in Köln. «Und bin ich schon mal da, sing' ich dieses Lied, na klar.»Die Folge: «Atemnot, Brechdurchfall, Schweissausbrüche hier im Saal.» Das Ende vom Lied: «Atemlos, gute Nacht, seht was Schlager aus euch macht: Würdelos, Discofox, ohne Hose auf der Box. Eierlos!»

5. «Atemlos» dahinter

Sie erinnern sich sicherlich an das Video zweier Wiener Polizisten, die auf Streife «Atemlos» im Auto singen? Erst jetzt wurden uns erschreckende Bilder zugespielt, die die Geschichte hinter der Geschichte zeigen.

Während vorne im Führerhaus aus voller Kehle gesungen wird, spielt sich am Heck des Polizeiwagens unbemerkt ein Drama ab. Dieser Junge Mann ...

bild: watson-leserreporter österreich

... flüchtete nämlich im Schlepptau der beiden Barden vor einigen fiesen Schlägern. Er hält sich – hier gut sichtbar – am Polizeiauto fest, ...

bild: watson-leserreporter österreich

bild: watson-leserreporter österreich

... um in letzter Sekunde ...

bild: watson-leserreporter österreich

... seinen Häschern zu entkommen. 

bild: watson-leserreporter österreich

Die singenden Beamten bekommen weder von der Verfolgungsjagd etwas mit, noch von dem folgenden Fauxpas: Die Schläger verunfallen an der Ecke Voralberger Strasse und Kärntener Kreuz, als sie ihr Auto in einen Schweinemist-Transporter aus dem Salzburger Land lenken. Da macht «Atemlos» fast schon wieder Sinn!

bild: watson-leserreporter österreich

6. «Atemlos», deshalb kann ich auch nicht pusten

Nicht nur Comedians (und Cops) nehmen das Lied aufs Korn, sondern auch das gemeine Volk. Das nuschelt dann «Hackevoll durch die Nacht», ein Ballermann-Hit von einem Mann namens Ikke Hüftgold. Das ist dann witzig, wenn man das Ganze mit lustigen Clips von Besoffenen unterlegt.

Bist du nicht lustig, setze ich dir halt meinen Dildo auf die Brust! screenshot: youtube

7. Extrem «Atemlos» 

Wo könnten Sie atemloser sein als im Weltall? Vielleicht erklärt sich ja ein Mitglied der Raumstation ISS bereit, Fischers Hit in (gar nicht) luftiger Höhe zu singen.

Hü-hüpf, hü-hüpf, hüüüüüüü ...gif: giphy

8. «Atemlos» anders

Wie würde es klingen, wenn Scooter «Atemlos» singt? Oder Rammstein? Oder Money Boy? Die YouTuber namens Digges Ding haben es herausgefunden.

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Hausi, hast du lieber kein Geld oder keine Frau?» – «Ist beides ein Kabis»

Hans «Hausi» Leutenegger ist wohl der letzte seiner Art, ein Tausendsassa, der seinesgleichen sucht. Millionär, Schauspieler, Unternehmer und Olympiasieger im Bobfahren, laut «Hausi» gibt es nichts was er nicht kann – ausser Jassen.

Artikel lesen