Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Nov. 2, 2014 file photo, Dave Grohl of the Foo Fighters performs at the Voodoo Music Experience in New Orleans. Grohl managed to finish a concert with a broken ankle, but he can’t finish the Foo Fighters tour. The Foo Fighters announced Tuesday, June 16, 2015, that they’re canceling the rest of their European tour after Grohl was injured in fall on stage in Sweden on Friday, June 12.  (Photo by Barry Brecheisen/Invision/AP, File)

Bild: Barry Brecheisen/Invision/AP/Invision

Jetzt also doch: Wegen des gebrochenen Beins von Dave Grohl sagen die Foo Fighters ihre Europatournee ab 



Nach dem Bühnenunfall von Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl hat die Band ihre restlichen Auftritte in Europa abgesagt. Ärzte hätten diesen Schritt angeraten, teilte die Gruppe am Dienstagabend auf ihrer Internetseite mit. Grohl sei am Montag am Bein operiert worden.

Fans react as Foo Fighters band member Dave Grohl falls from the stage during the band's concert at Nya Ullevi in Gothenburg, Sweden, June 12, 2015. REUTERS/Erik Abel/TT News Agency  ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. SWEDEN OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN SWEDEN

Bild: TT NEWS AGENCY/REUTERS

Es sei noch offen, wann er vollständig genesen sein werde. Der Band-Frontmann war am 12. Juni bei einem Auftritt im schwedischen Göteborg von der Bühne gestürzt. Er brach sich ein Bein, setzte den Auftritt aber nach kurzer Behandlung im Spital fort.

Als Folge der Verletzung hatten die Foo Fighters bereits ihren Auftritt vom Dienstag in der AFG Arena in St.Gallen abgesagt. Die Band bedaure dies zutiefst, freue sich aber, «sobald wie möglich wieder in der Schweiz auftreten zu können». (sda/dpa)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ben Salomo: «Die antisemitischen Vorfälle waren die Sargnägel für meine Leidenschaft»

Hat Hip-Hop ein Antisemitismusproblem? Wer könnte diese Frage besser beantworten als Ben Salomo? Die Hip-Hop-Legende aus Berlin ist bekennender Jude und ein Pionier der Battle-Rap-Szene in Deutschland. Er hat die Werte und Ansichten der Hip-Hop-Kultur verinnerlicht, versteht die Dynamiken von Battle-Rap und hat sich als Veranstalter eine Existenz im Deutschrap-Kosmos geschaffen.

Gleichzeitig ist er als gebürtiger Israeli und praktizierender Jude in der jüdischen Gemeinschaft Berlins verankert …

Artikel lesen
Link zum Artikel