Populärkultur

«Nevermind»: Schwangere Alanis Morissette nackt mit Babybauch unter Wasser

30.06.16, 10:11 30.06.16, 10:22

Die kanadische Sängerin Alanis Morissette hat sich nackt unter Wasser mit einem runden Babybauch fotografieren lassen. Die 42-Jährige ist seit 2010 mit dem sechs Jahre jüngeren Rapper Souleye (Mario Treadway) verheiratet und derzeit mit ihrem zweiten Kind schwanger.

«Du musst in der Gegenwart von Ladies besonders sanft sein, weil sie die nützlichsten Menschen auf der Welt sind, weil sie Menschen machen», zitierte Morissette ihren fünf Jahre alten Sohn Ever Imre zu dem Bild auf Instagram. Die Schwangerschaft hatte sie bereits im Februar in einem Video publik gemacht.

In Kommentaren zu der Aufnahme wurden allerdings auch Stimmen laut, ob da nicht etwa Bildbearbeitungsprogramme zur Hilfe genommen worden seien. Andere sahen sich an das Plattencover der Band Nirvana («Nevermind») erinnert.

Unvergessen: das ikonische Nirvana-Cover.

(sda/aargauerzeitung.ch)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Saadedine Greber Anita 03.07.2016 18:29
    Highlight Wie kann das sein, das ihre Haare nicht schwimmen !? 😂 Also jergend was ist da faul !
    0 0 Melden
  • amazonas queen 30.06.2016 17:12
    Highlight Irgendwo gibt es ein Buch, in dem steht: wenn du schwanger bist, mach ein Nacktfoto von dir. Autorin: Britney Spears.
    2 1 Melden
  • frankyfourfingers 30.06.2016 14:11
    Highlight omg was wenn das baby ertrinkt????
    11 0 Melden
  • Trouble 30.06.2016 14:00
    Highlight Unter Wasser - die Frisur sitzt.
    16 0 Melden
    • Hugeyun 30.06.2016 14:48
      Highlight Benutzername passt 😉
      6 0 Melden

«Es Land pisset uf Künschtler» – Büne Huber wettert gegen «No Billag», und zwar so richtig

Dass Büne Huber ein Mann der klaren Worte ist, wissen wir spätestens seit seinem Kult-Interview, wo er Fussballer als Pussys abgestempelt hat.

Nun meldet sich der Berner mit einer weiteren Wutrede zurück. Als er im Interview mit Radio Pilatus auf die «No Billag»-Initiative angesprochen wird, kann sich Büne für einen Moment kaum mehr beherrschen. Der Frontsänger von Patent Ochsner befürchtet, dass die «No Billag»-Initiative von «denä Füdlibürger dert ussä» angenommen …

Artikel lesen