Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dass die noch Zeit für so was haben?

Die schrägen Hobbys der Stars: Angelina Jolie zum Beispiel sammelt ein Mordinstrument (und nicht nur Kinder)

16.05.14, 07:29 24.06.14, 10:36
Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Der US-Amerikaner John Green ist Autor und für das «Time»-Magazin einer der 100 einflussreichsten Menschen 2014. Ausserdem ist Green Host des YouTube-Channels Mental Floss. Dort erzählt er Dinge, die wir vielleicht noch nicht wissen, aber noch wissen sollten.

In der Ausgabe vom 14. Mai verrät er, welchen Hobbys Promis von einst und heute nachgingen, beziehungsweise, welchen Steckenpferden sie heute noch frönen.

So erfahren wir, dass der ehemalige «The Price Is Right»-Moderator Bob Barker Karate-Unterricht hatte. Das reisst Sie nicht vom Hocker? Das verstehen wir. Das tolle an dieser Story ist auch nicht Barker, sondern sein Karate-Lehrer. Denn das war niemand Geringerer als, wait for it, Chuck Norris! Laut Barker hat der Unterricht sein Ende genommen, als Norris angefangen hat, zu schauspielern.

Norris 1971 zu Gast bei Merv Griffin.

Video: YouTube/Merv GriffinShow)

Barker zeigt am Tisch von Talkshow-Moderator Craig Ferguson, was ihm Chuck Norris beigebracht hat.

Gif: watson



David Beckham, Will Smith und Tom Cruise gehen zusammen einem Hobby nach. Es ist Fechten

Hier sind die drei Freunde mit ihren jeweiligen (Ex-)Frauen. Bild: AP

Anstelle einer Beweisaufnahme zeigen wir Ihnen ein Fecht-Fail-Gif:

Gif: watson

US-Präsident Jimmy Carter hat seinen eigenen Wein gekeltert. In seiner Amtszeit zwischen 1977 und 1981 hat er dann auch noch gleich ein Gesetz erlassen, das dieses Hobby legalisierte. Zufall?

Bild: AP/AP

Ausserdem hat der Demokrat Möbel gezimmert. Aber dieses wohl eher nicht.

Gif: Giphy

Stanley Kubrick, aufgenommen von seiner Frau 1999. Bild: AP CHRISTIANE KUBRICK

Der 1999 verstorbene US-Filmregisseur Stanley Kubrick (rechts) hat Papeterieartikel gesammelt, und zwar so richtig. Zum Beispiel hatte er Angst, dass es in den Läden bald keine braune Tinte mehr geben könnte. Also hat er sämtliche Vorräte aufgekauft und an die 100 Flaschen gehortet.

Thomas Edison. Bild: AP/Museum of Innovation and Science

Thomas Edison (1847 bis 1931) war selber ein grosser Erfinder, doch ausgerechnet gegen eine Neuheit seiner Zeit hat er gewettert. Edison soll es anscheinend geliebt haben, ins Kino zu gehen. Doch als ab 1927 in immer mehr Filmen gesprochen wurde, hat ihm das gar nicht mehr gepasst. Denn dann, so Edison, konzentrierten sich die Akteure nur noch auf ihre Stimme und hätten vergessen, wie man schauspielert.

«Ich verstehe Edison. Aber das war natürlich in einer Zeit, bevor Schauspielerlegenden wie Ashton Kutcher, Paris Hilton und Nicholas Cage ihre Performance perfektionierten, indem sie ihre physische Präsenz mit einer schönen Stimme verbanden.»

John Green Quelle: Mental Floss

Ein Zeitgenosse Edisons war der Gründer der Psychoanalyse, Sigmund Freud (1856 bis 1939). Wenn gerade niemand auf seinem Sofa lag, dann ging er gerne nach draussen, um Pilze zu suchen. 

Bild: AP SIGMUND FREUD MUSEUM

Ob es sich dabei um Magic Mushrooms gehandelt hat, ist nicht bekannt.

Autor Mark Twain (1835 bis 1910), dem wir die Abenteuer von Tom Sawyer und Huckleberry Finn zu verdanken haben, hat sich auch für Mode interessiert. Und er hat sogar ein Accessoire erfunden, die Hosenträger. Bravo! 

Bild: AP The Mark Twain House & Museum

Damit kann man lustige Sachen machen. Zum Beispiel tanzen, oder sich damit selbst foltern.

Gif: Giphy

Gif: Giphy

Kommen wir wieder in unsere Zeit, und zwar zum Ehepaar Jolie-Pitt. Während Brad mit Fotografie das langweiligste Teenie-Hobby aller Zeiten pflegt, sammelt seine Gattin Angelina ...

Bild: Reuters

... Dolche!

Den ersten hat die Schauspielerin im Alter von elf Jahren bekommen und seither ist sie der Waffe verfallen. Auch die vier Kinder der Jolie-Pitts sammeln Dolche. 

Dass Meryl Streep in ihrer Freizeit strickt, nun gut. Aber hätten Sie gedacht, dass Ryan Gosling dem gleichen Hobby nachgeht?

Auf der Suche nach einem lustigen Lismi-Gif sind wir über Rowan Atkinson gestolpert. Sein Hobby, ganz offenbar, winken.

In diesem Sinne: Bye, bye!

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Baba 18.05.2014 14:09
    Highlight Sechs Kinder haben die Jolie-Pitts mittlerweile, Maddox Chivan, Zahara Marley, Shiloh Nouvel, Pax Thien und die Zwillinge Vivienne Marcheline und Knox Léon... also noch mehr Dolche im Hause Jolie-Pitt ;-)
    2 0 Melden

Auch Männer-Ärsche dabei

Kim, Kate und Co: Die schönsten Hintern der Populärkultur (und was am Ende dabei herauskam)

Kim Kardashians Allerwertester ist derart gefragt, dass es sogar einen eigenen Tumblr-Blog gibt, der sich ausschliesslich mit dem Ende des It-Girls beschäftigt. Das Phänomen ist aber nicht neu, wie ein prüfender Blick auf andere Pos verdeutlicht.

Wer das Gesäss genauer erforschen will, muss sich so manchen Scheiss anschauen. «Po – Aktuelle News, Hintergründe und Bilder auf STERN.DE», spuckt eine erste Suche bei Google aus. Einen Klick weiter gibt es die neueste EU-Wahlergebnisse, etwas über einen Gelähmten und schliesslich einen Artikel über Photoshop, das Programm zur digitalen Fettabsaugung in der Analregion.

Spannend auch die Personen, die mit so einem Hintern in Verbindung gebracht werden. Angela Merkel steht ganz oben auf der …

Artikel lesen